Oculus Quest 2 – Facebook präsentiert neues VR-Headset

0
66
Oculus Quest 2
- Advertisement Article Top Ad -

Bisweilen gilt das Gebiet der virtuellen Realität (VR) als Hoffnungsschimmer für die Gamesbranche, konnte sich aber aufgrund der hohen Preise, der nicht ausgereiften Technologie und der mangelnden Auswahl an Games bis heute nicht wirklich etablieren. Obwohl das öffentliche Interesse an VR-Plattformen prinzipiell abzunehmen beginnt, ist Facebook weiterhin am Ball und kündigt mit seiner Tochterfirma Oculus ein neues Headset an. Das Oculus Quest 2 erscheint am 13. Oktober 2020 in den USA und hat das Zeug dazu, den Massenmarkt zu erobern und der Welt der VR-Spiele neuen Schwung zu verleihen. Das Hauptargument dafür ist der niedrige Anschaffungspreis.

Oculus Quest 2 ist günstiger als sein Vorgängermodell

Wie der Vorgänger arbeitet das Oculus Quest 2 als eigenständiges Gerät, das bedeutet, es benötigt weder ein Smartphone noch einen PC. Für ein vollwertiges Spielerlebnis benötigt man nur die Brille und die Controller. Und das alles gibt es im Set (64-Gigabyte-Version) schon ab 299 US-Dollar (etwa 253 Euro). Eine Version mit 256 Gigabyte ist für 399 US-Dollar (etwa 338 Euro) erhältlich. Zum Vergleich: Die 64-Gigabyte-Version der Oculus Quest kostete zu Beginn 449 Euro – und blieb damit für Gelegenheitsspieler unattraktiv. Das kann sich nun mit der neuen neuen Preispolitik der Quest 2 ändern – auch weil die neue Cyberbrille deutlich mehr Dampf unter der Haube hat!

Bessere Auflösung, höhere Bildwiederholungs-Rate

Die Rechenarbeit wird nun von einem Snapdragon XR2-Prozessor von Qualcomm erledigt, der mit 6 Gigabyte RAM gesichert ist. Die Aktualisierungsrate steigt von 72 auf maximal 90 Hertz. Der wohl wichtigste Fortschritt könnte die Auflösung sein, schließlich ist die Bildqualität nach wie vor einer der größten Schwachpunkte der VR-Technologie. Die Oculus Quest machte bereits mit einer Auflösung von 1440×1600 Pixeln pro Auge eine gute Figur. Das neue Modell stellt 1832×1920 Pixeln durch die Linsen dar, was für eine noch schärfere Optik sorgen sollte. Für die passenden Spiele will unter anderem Ubisoft sorgen. Im Zuge der Frage-2-Enthüllung kündigte der Verlag je ein VR-Spiel aus den Serien „Assassin’s Creed“ und „Splinter Cell“ an. Ein Starttermin für das Oculus Quest 2 für Deutschland ist noch nicht bekannt.