Microsoft – Kunde bekommt Xbox Prototyp statt bestelltem Laptop

0
291
- Advertisement Article Top Ad -

Aus der Rubrik „Dumm gelaufen“ stammt die folgende Geschichte rund um die Xbox One und Microsoft. Im Jahr 2013 bestellt Jia Li aus Miami einen neuen Laptop im Online-Shop von Microsoft. An sich nichts ungewöhnliches, doch was der Käufer damals geliefert bekam, sprang wohl seine kühnsten Vorstellungen. Statt dem bestellten Laptop lag nämlich eine brandneue Xbox One in dem Karton. Auch das wirkt erst einmal wie eine normale Geschichte, die durchaus passieren kann, das Problem an dem Ganzen war jedoch, dass zu diesem Zeitpunkt die Xbox One noch gar nicht angekündigt war.

Ganz im weißen Tarngehäuse mit schwarzen Zebrastreifen, um Fotos zu vermeiden, lag das seltsame Gerät vor Li. Dieses ließ es sich selbstverständlich nicht nehmen und hat das Gerät direkt einmal ausprobiert. Weit kam er allerdings nicht, denn nach dem Bootscreen war Ende. Immerhin den Namen Kryptos, der zum damaligen Zeitpunkt der Projektname war, hat er noch lesen können. So toll solch ein Gerät war, verwenden konnte es Li nicht und schließlich wurde sein Laptop ja schon bezahlt.

Li machte also einen Anruf bei Microsoft und berichtete von dem Missgeschick. Prompt kam ein Mitarbeiter des Unternehmens vorbei und tauschte den Prototypen gegen eine kostenlose Xbox 360 Kinect aus. Der Laptop wurde übrigens auch geliefert.

Bekannt wurde die Geschichte durch das englischsprachige Magazin Business Insider. Wie das Gerät zu Jia Li kam, darüber kann man jedoch nur spekulieren. Die Geräte wurden in einem neutralen Karton verpackt, um die Neugier der Versandarbeiter nicht zu wecken. Durch einen Fehler, ob menschlich oder computertechnisch, wurde der falsche Karton verschickt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here