Project Scorpio – Bilder des Dev-Kits aufgetaucht

Die Kollegen von Gamasutra haben erste Bilder des Dev-Kits für die kommende Xbox Scorpio erhalten. Das Dev-Kit ist eine Konsole, die an Spieleentwickler verschickt wird. Auffällig ist, diese Version ist sogar noch leistungsstärker als die Konsole, die schließlich in den Handel kommt.

0
89
Project Scorpio
- Advertisement Article Top Ad -

Mit der neuen Konsole Project Scorpio könnte sich Microsoft endlich aus dem Schatten von Sony’s Playstation schieben. Mit rund 6TFLOPs und einer Auflösung von 4K verspricht die Konsole ein wahres Monster zu werden.

Damit die Entwickler sich auf diese Leistung einstellen, und somit ihre Spiele anpassen können, wird es auch ein Dev-Kit geben. Erst Bilder dieses Kits haben nun die Kollegen von Gamasutra bekommen.

Doch nicht erschrecken, denn was dort zu sehen ist, würde wahrlich keinen Schönheitspreis gewinnen. Sorgen muss man sich dennoch nicht machen, die endgültige Konsole wir wohl einen anderen Designweg einschlagen und damit auch in das modernste Wohnzimmer passen.

Allerdings ist nicht nur das Aussehen anders, als bei der Konsole, die auf den Markt kommt. Das Dev-Kit der Project Scorpio Konsole ist mit 6,6TFLOPs und 24 GB DDR5-RAM um einige leistungsstärker als die endgültige Version. Grund hierfür, Spiele lassen sich leichter runterskalieren als hochskalieren. Microsoft bekundete bereits im Vorfeld, dass die entwickelten Spiele immer flüssig mit einer 4K Auflösung laufen sollen. Das müssen die Studios jedoch vorher auf Herz und Nieren prüfen können.

Einen konkreten Release-Termin für die Project Scorpio gibt es übrigens noch nicht. Fans müssen sich also noch etwas gedulden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here