Xbox Project Scarlett – häufiger exklusive Games

0
30
Xbox Scarlett
- Advertisement Article Top Ad -

Im Wettbewerb der Next-Gene-Plattformen gibt es für die Hersteller ein neues „Problem“. Neben technischen Features und Spielereien rückt auch das „First-Party“ Element immer mehr in den Mittelpunkt. Einige Gamer machen sich darüber Gedanken, welche First-Party-Spiele seitens Sony und Microsoft überhaupt erscheinen. Nicht selten beeinflußt dieser Gedanke auch die Kaufentscheidung.

Nun hat sich das Redmond-Team eine Aussage zu diesen Thema getroffen. Matt Booty, Leiter der Xbox Game Studios, kommentierte in einem Interview mit GamesRadar+ die aktuellen Pläne für First-Party-Titel für das Xbox Project Scarlett.

„Wir fühlen uns auf dem Weg ins Jahr 2020 wirklich gut, und unser Ziel ist es, etwa alle drei bis vier Monate ein neues Spiel liefern zu können“, sagte Booty. Kurz gesagt, die Intervalle zwischen den einzelnen First-Party-Blockbustern aus den Xbox Game Studios selbst sollten relativ überschaubar bleiben.

Xbox Project Scarlett kürzere Durststrecken

Microsoft geht damit auch ein Problem an, das Xbox One manchmal spürbar geplagt hat. In der aktuellen Konsolen-Generation hat es lange Durststrecken bezüglich exklusiver First-Party-Inhalte für die Plattform gegeben. Ob sich das das mit Xbox Project Scarlett ändert wird sich zeigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here