Xbox Series X – Sony & Nintendo nicht einzige Wettbewerber

0
133
Xbox Series X
- Advertisement Article Top Ad -

Im Konsolenbereich ist das klassische Bild seit vielen Jahren letztlich ein Kampf zu dritt zwischen den Firmen Microsoft, Sony und Nintendo, aber in Zukunft werden wahrscheinlich auch andere namhafte Unternehmen einsteigen. Das gibt auch Xbox-Chef Phil Spencer zu denken, der im Vorfeld der Veröffentlichung der neuen Xbox-Serie X nicht einmal Sony und auch nicht Nintendo als größte Konkurrenten sieht.

In einem Gespräch mit dem Technologiemagazin Protocol spricht Spencer auch über die Zukunft des Gaming im Allgemeinen. Seiner Meinung nach liegt diese eindeutig in der Cloud. Auch weitere Konkurrenten gibt es zu befürchten. Seiner Meinung nach dürften langfristig Unternehmen wie Google oder Amazon mit ihren Cloud-Computing-Kapazitäten zu den größten Konkurrenten werden.

Xbox Series X nicht sicher von Cloud-Gaming Hype

„Wenn wir über Nintendo und Sony sprechen, haben wir tonnenweise Respekt. Aber in Zukunft sehen wir Amazon und Google als unsere Hauptkonkurrenten“, sagte Spencer. „Keine Respektlosigkeit gegenüber Nintendo und Sony, aber die traditionellen Spielehersteller sind in einer schlechteren Position […] Wir haben in den letzten Jahren Milliarden von Dollar in die Cloud investiert.

Und er fährt fort: „Ich will keinen Format-Krieg mit ihnen führen, während sich Amazon und Google darauf konzentrieren, sieben Milliarden Menschen auf der ganzen Welt mit Spielen zu versorgen. Das ist das ultimative Ziel“, sagt Spencer.

Microsoft selbst versucht, sich mit dem Cloud-Gaming-Service Project xCloud. Derzeit ist das Projekt zwar noch in der Testphase, man versucht sich aber damit für den Cloud-Gaming Hype zu wappnen.