April, April – Diesjährige Scherze im Überblick

Alle Jahre wieder am 1. April müssen wir vorsichtig sein, was wir glauben und was nicht. Während manche Scherze der Unternehmen direkt erkennbar sind, sind manche so gut getarnt, dass man zwei Mal hinschauen muss. In unserem Artikel haben wir für euch einige der Aprilscherze zusammengestellt.

0
590
Aprilscherz Razer
- Advertisement Article Top Ad -

Wer sich heute an seinen Computer setzt, der sollte eins bedenken. Es ist wieder einmal der erste April. Folglich können wir manchmal nicht sicher sein, ob eine Nachricht auch tatsächlich echt ist, oder ob es sich hierbei um eine Ente handelt.

Besonders im Internet lassen sich viele Unternehmen etwas einfallen, um am ersten April den Fans und Kunden ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Wir haben einige interessante Gadgets und Neuigkeiten für euch gesammelt, die als Aprilscherz veröffentlicht wurden. Teilweise wäre es sogar ganz cool, wenn es diese auch tatsächlich irgendwann geben würde.

Razer – Präsentiert S.A.i.S.O.

Auch in diesem Jahr hat Razer uns nicht enttäuscht und uns ein imaginäres Produkt vorgestellt, dass wir uns teilweise sogar als reales Gadget wünschen würden. Der intelligente Roboter S.A.i.S.O. ist der ultimative Assistent im Bereich Gaming, aber auch im Leben. Er stellt sicher, dass ihr sowohl in der virtuellen Welt, als auch in der realen Welt immer euer Bestes gebt. Morgens kann er euch sogar mit Gegenständen bewerfen, falls ihr mal doch nicht aus dem Bett kommen wollt. Das Gewicht wird dann auch noch von dem Roboter auf eine speziell charmante Art und Weise kontrolliert. Ein Video und die offizielle Webseite von Razer stellt dieses Kerlchen genauer vor.

Overwatch – Rheinhardt hat eine Überraschung

Wenn man im Shooter Overwatch den Ritter Rheinhardt spielt, erlebt man eine Überraschung. Schreibt man etwas in den Chat, fügt der Held selbst noch eine Phrase wie beispielsweise „German Precision Engineering“ hinzu.

Newegg – MEgga Laptop mit 9 Screens

Einen Sidekick der eigenen Art hat Newegg am heutigen Tag auf den Weg gebracht. Das Unternehmen konnte nicht umhin als die Idee von Razer und dem Project Valerie auf die Schippe zu nehmen. Folglich entstand die Idee zum MEgga Laptop. Dieser liefert den Fans ganze 9!!! Bildschirme und ist natürlich viel cooler als der Laptop von Razer. Solltet ihr euch für eine Vorbestellung entscheiden, könnt ihr immens sparen. Ganze 1 Dollar werden euch erlassen. Allerdings der Preis ist auch so ein wahres Schnäppchen. Nur 29,998 US-Dollar kostet dieses Wunderwerk der Technik.

NeweggNVIDIA – GTX G-Assistent

Wer kennt das nicht? Man ist mitten im Match und plötzlich klingelt es an der Tür. Der Pizzabote liefert endlich das Essen. Doch das Dilemma beginnt in diesem Augenblick, denn öffnet man die Tür, ist womöglich das gesamte Team tot oder man verliert. Zumindest wird man wegen AFK reportet. Bleibt die Tür hingegen zu, ist der Pizzabote weg und liefert nie wieder an euch. Die Lösung des Problems ist der neue NVIDIA GTX G-Assistent. Dieses kleine Gerät, getarnt als USB-Stick, kann das Weiterspielen für euch übernehmen. Quasi als Autopilot steuert der Assistent das Spiel für euch und ihr könnt die Pizza genießen. Auch diverse Einstellungen, wie Voice-Chat Stimme und das Verhalten kann vorher festgelegt werden. Doch an dieser Stelle ist die Geschichte nicht zu Ende. Der Assistent erinnert euch auch, wann es Zeit ist etwas zu essen oder zu trinken, damit ihr bei ganzen Zocken nicht vor dem PC umkippt. Dieses ist definitiv ein Gadget, dass wir uns nicht nur als Aprilscherz wünschen würden.

PayPal – Geld künftig drucken

Via Facebook hat PayPal das komplett neue Geld vorgestellt. Dieses kann man sich künftig einfach selbst drucken. Mit der PayPal App kann man dann von seinem eigenen Konto Geld abbuchen und sich dann per Handy direkt drucken lassen. Problematisch wird es allerdings dann, wenn man nur ein kleines Smartphone hat. Dann wäre an dieser Stelle nur das Drucken von 5 Euro Scheinen möglich. Ein Aprilscherz, der schon fast nach Wirklichkeit schreit.

Final Fantasy XV – Kenny Episode

Von Entwickler Square Enix wurde ein neues DLC für Final Fantasy XV angekündigt. Dieser dreht sich nicht um einen der Prinzen, sondern um das Maskottchen Kenny. Der Vogel wird in der Episode spielbar und kann mit Hilfe von Fischzaubern seine Kämpfe bestreiten. Das Feedback der Spieler war Begeisterung pur. Viele hoffen, dass Square Enix diese Episode tatsächlich verwirklicht oder Kenny die Krähe zumindest als spielbaren Multiplayer-Charakter einführt. Das würde das Spiel selbst jedoch etwas aus den Fugen geraten lassen.

World of Tanks – UFO’s an die Macht

Die Macher von World of Tanks schicken uns auf den Mars. Dort können wir plötzlich mit Lasern schießen und müssen auch gegen fliegende Untertassen antreten. Einen Trailer hierzu gibt es selbstverständlich auch.

Google – Gnome für den Garten

Auch Google lässt sich dieses Jahr nicht lumpen und hat ordentlich Schweiß und Arbeit in den diesjährigen Aprilscherz gesteckt. Neben dem schon fast traditionellen Pacman Spiel auf Google Maps, hat das Unternehmen den Google Gnome vorgestellt. Hierbei handelt es sich um das Äquivalent zu Google Home, nur befindet sich der Gnome draußen im Garten. Der kleine Helfer kann euch sogar den Gartenschlauch an und ausmachen, nur die Definition von cooler Musik muss noch mit dem Gadget ausdiskutiert werden. Übrigens der Gnome eignet sich auch als Haustierbespaßer.

Battlefield 1 – Einhörner statt Pferde

Wer sagt, dass Einhörner nicht in ein Kriegsspiel gehören? Entwickler DICE hat genau das Gegenteil bewiesen und die Pferde von Battlefield 1 kurzerhand durch Einhörner ersetzt. Diese haben auch direkt Sprüche für die Spieler auf Lager, allerdings klingen die Viecher etwas nasal. Wer das Einhorn reitet, der verteilt übrigens einen bunten Regenbogen über das Schlachtfeld.

Habt ihr noch andere Aprilscherze gefunden? Teilt sie mit uns durch die Kommentarfunktion.