Das waren die digitalen Umsatzriesen 2019

0
37
Fortnite SuperData
- Advertisement Article Top Ad -

SuperDatas Marktanalysten veröffentlichen regelmäßige Studien aus der Spieleindustrie. Zum Jahreswechsel haben sie nun die digital meistverkauften Titel ermittelt, die ihren Entwicklern und Publishern das meiste Geld eingebracht haben. Besonders hervorzuheben: Die wichtigsten digitalen Umsatzträger sind in der Tat Free-to-Play-Titel, die dank In-Game-Verkauf und Mikro-Transaktionen im Jahr 2019 für rund 80 Prozent der digitalen Spieleumsätze zuständig waren.

Wenig überraschend blieb der Battle Royale Hit Fortnite der meistverkaufte Titel. Nach Angaben von SuperData konnte sich Epic Games über einen Geldsegen von satten 1,8 Milliarden Dollar auf allen Plattformen freuen.

Kostenpflichtige Spiele weit hinter Free-to-Play Titeln

Unter den kostenpflichtigen Spielen konnte FIFA 19 seine Spitzenposition festigen, wobei das FIFA Ultimate Team 786 Millionen Dollar an digitalen Einnahmen für das Fussball-Kraftpaket einspielte. Call of Duty: Modern Warfare blieb jedoch mit 645 Millionen Dollar nicht weit dahinter zurück.

Insgesamt wuchs der digitale Umsatz in der Spieleindustrie im Vergleich zum Vorjahr um 4 Prozent, wobei das Mobiltelefon mit 64,4 Milliarden US-Dollar die wichtigste Plattform blieb. An zweiter Stelle steht der PC mit 29,6 Milliarden Dollar, während die Konsolen auf 15,4 Milliarden Dollar kamen.