Der Herr der Ringe – Amazon stellt Arbeiten an MMORPG ein

0
115
Der Herr der Ringe
- Advertisement Article Top Ad -

Seit langem schon versucht Amazon, im Gaming-Sektor Fuß zu fassen. Allerdings sind die bisherigen Versuche gescheitert, wie zuletzt „Crucible“ gezeigt hat. Der Titel wurde bei Release wieder in die Beta-Phase geschoben, um schließlich ganz eingestellt zu werden. Allgemein gilt Amazons Gaming-Abteilung als schwach organisiert, was wohl auch daran liegt, dass das Management keine Erfahrung mit der Entwicklung von Spielen vorweisen konnte. Die Skeptiker dürften sich durch die neuesten Nachrichten bestätigt fühlen: Auch das bereits für 2018 angekündigte MMORPG zu Der Herr der Ringe wird von Amazon eingestellt.

Das ist insofern bitter, als dass Amazon derzeit stark in seine Serie zu Tolkiens Fantasy-Reihe investiert. Die Möglichkeiten, das MMORPG mit der Serie zu verbinden und entsprechende Verknüpfungen im Marketing zu nutzen, waren vielfältig. Aber warum ist das geplante Online-Spiel nicht zu Stande gekommen? Der Grund: Amazon Game Studios entwickelte das Spiel zusammen mit Leyou Technologies Holdings Ltd. aus China. Diese wurde jedoch im Dezember 2020 von Tencent Holdings Ltd. übernommen. Dies führte dazu, dass neue Verhandlungen zwischen den Partnern notwendig wurden.

Tencent und Amazon Game Studios konnten sich nicht einigen

Das Ergebnis: Leider konnte man sich nicht einigen. Dies berichten zumindest Bloomberg beziehungsweise Jason Schreier, der für seine investigativen Berichte in der Gaming-Branche bekannt ist. Zwar hat Amazon offiziell bestätigt, dass man sich nicht einigen konnte, machte aber keine weiteren Angaben zu den Hintergründen. Laut Schreier hat Amazon das ehemalige Team hinter dem Der Herr der Ringe-MMORPG nun für andere Titel eingeteilt. Ein Sprecher des Unternehmens kommentierte lediglich, dass man natürlich enttäuscht sei, das Spiel zum Franchise nicht in Kundenhand bringen zu können.

Leider wird Amazon Game Studios damit erneut seinem Ruf gerecht, nicht wirklich weiterzukommen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2014 ist es den Entwicklern nicht gelungen, auch nur einen erfolgreichen Titel zu veröffentlichen. Die angekündigten Projekte wurden entweder sang- und klanglos aufgegeben oder sie entpuppten sich als Flops. Das geplante Spiel zu Der Herr der Ringe ist nun eines davon. Die letzten Hoffnungen ruhen nun auf den Titel „New World“, der allerdings bereits mehrfach nach hinten verschoben wurde.