God of War – Keine Mikrotransaktionen

Noch wenige Wochen bis zum Release von God of War für die PlayStation 4. Die Frage der Community nach möglichen Mikrotransaktionen wurde bereits jetzt schon beantwortet. So müssen die Fans keine Ingame-Käufe befürchten. Der Vollpreis-Titel soll ohne dieses vieldiskutierte Feature auskommen und den Spielern trotzdem ein umfassendes Spielerlebnis bieten.

0
610
God of War
- Advertisement Article Top Ad -

Am 20. April 2018 wird God of War exklusiv für die PlayStation 4 erscheinen und den Halbgott Kratos, sowie seinen Sohn Atreus auf viele Abenteuer schicken. Im Reich der nordischen Götter und Monster müssen sich die beiden Krieger beweisen und überleben. Der neueste Teil der Reihe soll dabei epische Bossgegner und actionreiche Kämpfe bieten.

Während die Fans auf den Release des Titels warten, wurde immer wieder ein Thema in der Community diskutiert. Denn viele potentielle Spieler befürchteten die Einführung von Lootboxen oder Mikrotransaktionen. Besonders ein verschwommenes Bild aus einer Preview-Veranstaltung hatte die Gerüchte rund um mögliche Ingame-Käufe hochgekocht. Daraufhin hat sich ein Fan via Twitter bei den Entwicklern gemeldet und nachgehackt. Die Antwort von Creative Director Cory Barlog war dann überraschenderweise sehr deutlich. „No freakin way!!!“ war alles, was Barlog zu diesem Thema zu sagen hatte.

So wie es aussieht, müssen die Fans also keine Mikrotransaktionen im Spiel befürchten, auch keine die sich auf die Kosmetik im Spiel beziehen. Das Action-Rollenspiel wird also auf Ingame-Gegenstände setzen, die man sich erspielen muss.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here