IKEA & Asus – Kooperation für Gaming-Möbel Kollektion

0
43
IKEA Gaming
- Advertisement Article Top Ad -

Heute mal eine etwas andere Gaming-News. So plant der schwedische Möbel-Gigant IKEA in Zusammenarbeit mit dem PC-Hersteller Asus beziehungsweise mit deren Untermarke „Republic of Gamers“ (ROG) spezielle Möbel und Accessoires für Gamer. Mit Anvisierung der Gaming-Zielgruppe beweißt IKEA wieder einmal mehr, dass es mit der Zeit gehen möchte. Bereits seit einigen Jahren erweitert die Möbelkette ihr Smart-Home Sortiment, angefangen von drahtlosen Lautsprechern bis hin zu Funksteckdosen und smarten Lampen.

IKEA will auf Bedürfnisse der Gamer eingehen

In Hinsicht auf den nach wie vor steigenden Bedarf / Nachfrage nach speziellen Gaming-Stühlen, -Schreibtischen und -Regalen ist könnte dieser Bereich eine Goldgrube werden. IKEA selbst erklärte in einer aktuellen Pressemeldung, dass die Bedürfnisse der weltweit 2,5 Milliarden Gamer aktuell ignoriert werden. Genauere Angaben was genau geplant ist und was wir erwarten können macht das Unternehmen derzeit nicht. Derzeit wird aber bereits in Arbeitsgruppen erörtert, welche Möbel und Accessoires tatsächlich für die Zocker-Gemeinschaft sinnvoll sind.

Erste Gaming-Möbel bereits Ende 2021

Anfangs sollen ca. 30 Produkte aus der Kooperation mit Asus entstehen. Ein Marktstart ist bereits für Februar 2021 für den chinesischen Markt angedacht. Die übrige Welt möchte man ab Ende 2021 mit den neuen Möbeln beglücken. Man darf bei der Kollektion übrigens davon ausgehen, dass diese nicht nur für sogenannte Hardcore-Zocker gedacht sind. Vielmehr soll eher die „breite“ Masse mit wohnlichen Ambiente gepaart mit Gaming-Elemente erreicht werden.