Life is Strange – Publisher startet Kampagne gegen Mobbing

0
276
Life is Strange
- Advertisement Article Top Ad -

Spätestens nach den Suiziden und bestürzenden YouTube Videos von betroffenen Jugendlichen rückt Mobbing immer mehr in das Zentrum der Aufmerksamkeit. Was früher oftmals als Stichelei oder „Ist doch nur Spaß“ abgetan wurde, wird immer mehr ernstgenommen. Vor allem durch die scheinbare Anonymität im Internet, scheinen einige der potentiellen Täter die Hemmschwelle zu verlieren und sich auf Kosten anderer auszutoben, ohne zu ahnen, dass ihre sogenannten Späße oftmals das Opfer innerlich und auch äußerlich zerbrechen lassen.

Um uns dieses Thema noch einmal vor Augen zu führen hat der Life is Strange Publisher Square Enix eine Kampagne gegen Mobbing gestartet. Unter dem Hashtag #EverydaysHeroes ist jeder aufgerufen Mobbing Geschichten zu teilen oder einfach über einen alltäglichen Helden zu schreiben. Für jeden der Tweets spendet Square Enix eine noch nicht benannte Summe an die Organisation PACER’s National Bullying Prevention Centre.

Die Aktion läuft noch bis zum 19. Januar 2016, alle Geschichten und Tweets werden auf der offiziellen Seite von Life is Strange veröffentlicht. Übrigens, dass die Aktion unter der Flagge von Life is Strange angelaufen ist, ist an dieser Stelle nicht sehr überraschend, denn auch während der Abenteuer von Max und Chloe wurde das Thema Mobbing aufgegriffen.