PlayStation 5 – keine Präsentation auf der E3

0
82
PlayStation 5
- Advertisement Article Top Ad -

Bereits im vergangenen Jahr hat Sony keinen Wert auf eine Präsentation während der E3 gelegt, dieses setzt sich 2020 fort. Während das letzte Jahr einfach nur untätig war und Sony nichts Neues über die neuesten Titel der PlayStation 4 zu zeigen hatte, ist es ziemlich überraschend, dass im Einführungsjahr der PlayStation 5, wieder einmal mit Abwesenheit auf der E3 glänzen wird.

Etliche Leute haben fest damit gerechnet, dass Sony auf der diesjährigen Messe mit voller Kraft an den Start gehen wird. Immerhin ist dies eine gute Gelegenheit, um die Marketingtrommel für die bevorstehende Konsolen-Einführung zu rühren. GamesIndustry.biz hat eine Stellungnahme zu dieser Entscheidung: „Nach reiflicher Überlegung“ haben sie sich entschieden, an der diesjährigen Messe nicht teilzunehmen. „Wir haben großen Respekt vor der [Entertainment Software Association] als Organisation, aber wir sind nicht der Meinung, dass die E3 2020 der richtige Ort ist, um das zu zeigen, worauf wir uns in diesem Jahr konzentrieren wollen“, heißt es darin.

Hauseigene Messen mehr im Trend

Mit Nintendo, Microsoft, EA und anderen großen Verlagen ist Sony seit Jahren eine der Säulen der Electronic Entertainment Expo. In den letzten Jahren haben sich jedoch immer mehr Unternehmen von der Messe zurückgezogen und eigene Veranstaltungen organisiert. Prominente Beispiele sind EA und Microsoft. Nintendo hat bereits vor Jahren damit begonnen, eine Bühnenshow durch vorher aufgezeichnete Präsentationen zu ersetzen.