Pokémon: Let’s Go – Fangt die Monster auf der Nintendo Switch

Kurz vor dem Start der E3 in Los Angeles hat Entwickler Pokémon Company das große Geheimnis enthüllt. Mit Pokémon: Let's Go, Pikachu und Pokémon: Let's Go Eevee werdet ihr gleich zwei Versionen für die Nintendo Switch zur Auswahl haben. Dabei kann man nicht nur alleine, sondern auch mit einem Freund oder Freundin spielen und der besondere Clou, ihr könnt euch sogar mit der App von Niantic Pokémon Go verbinden und so gefangene Pokémon zwischen den beiden Spielen bewegen.

0
132
Pokémon Go
- Advertisement Article Top Ad -

Seit einigen Wochen haben die Fans über das Pokémon Spiel für Nintendo Switch gerätselt. Informationen hierzu wollten jedoch nicht ans Tageslicht dringen. Doch mit der Stille ist es jetzt vorbei, denn das Team von Pokémon Company hat mit einem Paukenschlag das kommende Spiel mit dem Namen Pokémon: Let’s Go enthüllt.

Mit Pokémon: Let’s Go, Pikachu und Pokémon: Let’s Go, Eevee dürft ihr zwischen zwei Versionen wählen. Diese bringen euch in die Region Kanto, wo ihr dann auf der Nintendo Switch viele Pokémon zu eurer Sammlung hinzufügen könnt. Hierbei dürft ihr wählen, ob ihr das Spiel mit dem Joy-Controller spielen möchtet, oder doch auf etwas Originelleres zurückgreift. Denn auch ein Poké-Ball steht für euch zum Kauf bereit. Dieser zeigt spielrealistisch durch ein blinkendes Licht, ob das Pokémon auch tatsächlich gefangen wurde.

Wer nicht gerne alleine spielt, der kann sich in ein Koop-Spiel stürzen, doch die Besonderheit wartet noch. Ihr könnt euch nämlich auch mit Pokémon Go von Niantic verbinden und somit die zwei Welten zusammenbringen.

Die in Pokémon Go gefangenen Taschenmonster können so in das Spiel auf der Nintendo Switch transferiert und dann tatsächlich auch genutzt werden. Auch könnt ihr anderen Spielern die Monster schenken.

Der neuveröffentlichte Trailer gibt schon einmal den ersten Eindruck frei und ist am Anfang des Artikels zu finden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here