Riot startet League of Legends – Wild Rift Beta

0
92
- Advertisement Article Top Ad -

Das mobile Gaming spaltet die Gemüter. Fans des Multiplayer-Online-Kampfarena-Spiels (MOBA) „League of Legends“ (LoL) werden sich wahrscheinlich eher weniger für das Spiel interessieren. Sie warten sehnsüchtig auf den mobilen Ableger ihrer geliebten Online-Battle-Arena. Um diese Wartezeit zu verkürzen, hat der Entwickler Riot Games jetzt einen Cine-Trailer zu League of Legends – Wild Rift herausgebracht. Und es ist wirklich etwas ganz Besonderes: Teemo und Blitzcrank sowie andere Helden aus dem LoL-Universum sind zu sehen. Sie alle scheinen sich anscheinend ein wenig gelangweilt zu haben, also versammelt die schießwütige Heldin Jinx ihre Freunde, um sich in der mobilen Version von „League of Legends“ mit anderen Helden zu messen.

Beta derzeit nicht für europäische Spieler

Vermutlich ist der Grund für die Veröffentlichung des Videos der Betastart von League of Legends – Wild Rift. Laut Medienberichten werden sich ab heute, dem 28. Oktober 2020, Spieler aus Indonesien, Japan, Malaysia, Singapur, Südkorea, Thailand und den Philippinen mit ihren Smartphones und Tablets in die Schlacht stürzen. Die europäischen Spieler müssen noch etwas Geduld beweisen. Die offene Beta des mobilen LoL wird erst im Dezember beginnen. Dabei „League of Legends – Wild Rift“ unterscheidet sich von der Desktop-Version: ein Spiel dauert ungefähr 15 bis 18 Minuten. Wie bei einem Handy-Spiel üblich, steuern die Spieler den Helden über das Touchpad. Zwei virtuelle Joysticks machen dies im Spiel möglich. Den angesprochenen Trailer findet ihr oberhalb dieser Mitteilung.