Rockstar Games – Mitbegründer verlässt Studio

Der Mitbegründer von Rockstar Games, Dan Houser, verlässt das Unternehmen nach über 20 Jahren. Er war hauptsächlich für die Geschichten und Texte von GTA, Red Dead und Co. verantwortlich.

0
55
Rockstar Games
- Advertisement Article Top Ad -

Seit knapp einem Jahr hat sich der Mitbegründer des Rockstars Dan Houser eine Auszeit von seinem Job gegönnt. Nun verlässt das Urgestein aus bisher unbekannten Gründen das Studio für immer. Houser wird seinen letzten Arbeitstag am 11. März 2020 antreten. Er hat das Unternehmen 1998 zusammen mit seinem Bruder Sam gegründet. Er hat regelmäßig zu den größten Hits des Studios beigetragen, wie Grand Theft Auto, Red Dead Redemption und Bully. Zuletzt hatte er die Position des stellvertretenden Creative Director inne. Sein Bruder Sam hingegen wird weiterhin im Unternehmen tätig sein.

Mit seinem sozialkritischen Erzählstil traf Dan Houser oft den Nerv der Zeit und verhalf nicht nur den entsprechenden Spielen, sondern auch dem Unternehmen zu einem weltweiten Erfolg. Grand Theft Auto V wurde nicht umsonst zum erfolgreichsten Unterhaltungsprodukt der Geschichte. Allein mit diesem Projekt hat Rockstar über 6 Milliarden Dollar erwirtschaftet.

Rockstar Games – Gründer Brüder unauffällig in der Öffentlichkeit

Die beiden Brüder gelten als öffentlichkeitsscheu und leben weitgehend skandalfrei. Kurz nach der Veröffentlichung von Red Dead Redemption 2 wurde Dan wegen Aussagen kritisiert, mit denen er die Krisenzeiten während der Entwicklung des Spiels begründete. Sie hätten dazu beigetragen, die enorme Belastung in der Branche, unter großem Druck zu arbeiten, zu relativieren.