Square Enix – eigener Spieleabo-Dienst möglich

Ubisoft hat die Bühne der Spielemesse E3 in Los Angeles unteranderem dazu genutzt, ein eigenes Abonnement für Uplay+ anzukündigen. Dieser Trend wird möglicherweise auch in Zukunft bei den Final Fantasy-Schöpfern von Square Enix fortgesetzt.

0
54
Square Enix
- Advertisement Article Top Ad -

Sie heißen EA Access, Origin Access, der Xbox Game Pass oder Uplay+, die kostenpflichtigen Spieleabonnements der Publisher. Hier erhalten Interessierte gegen eine monatliche Gebühr Zugang zu verschiedenen Vollversionen der jeweiligen Anbieter. Bald dürfte sich ein weiterer Dienst dazu gesellen. Square Enix ist derzeit am Überlegen auf den Zug aufzuspringen.

So äußerte sich Präsident Yosuke Matsuda gegenüber GamesIndustry.biz auf der E3 2019  wie folgt: „Wir bieten bereits Spiele für Microsofts Game Pass an. Aber am Ende des Tages ist die Richtung, in die wir denken, dass wir unseren eigenen Vertriebskanal haben werden.

Matsuda zufolge würde die Umsetzung eines solchen Plans jedoch „erhebliche Vorbereitungen und Investitionen“ erfordern. Darüber hinaus muss man sich überlegen, ob das Angebot nur mit eigenen Spielen funktioniert oder nicht. Im Moment muss man aber erst noch den Punkt an Wissen erreichen, der nötig ist um eine eigenen Service zu betreiben.

Square Enix – Game Abo in Planung aber lange noch nicht bereit

Es wird daher vermutlich noch einige Zeit dauern, bis Square Enix ein Spielabonnement startet. Dass dies der Fall sein wird, scheint jedoch aufgrund der obigen Aussagen durchaus möglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here