Stalker 2 – Entwickler enthüllt Trailer & Infos

0
53
- Advertisement Article Top Ad -

Nonstop Spiele: „Halo Infinite“, „Fable“, „Forza Motorsport“ und, und, und – für Xbox-Fans war die Online-Veranstaltung „Xbox Games Showcase“ voller neuer Informationen. Aber nicht nur Microsofts eigene Studios haben neue Spiele für die Xbox-Konsolen und den PC vorgestellt, sondern auch Dritthersteller wie der Entwickler GSC Game World hat Neues für die Fans. Bei der Veranstaltung kündigte der Entwickler Stalker 2 an – und präsentierte einen Trailer den ihr oberhalb der News findet.

Das macht Stalker 2 so besonders

Die dunkle Mischung aus Ego-Shooter und Rollenspiel in der offenen Welt findet in einer Sperrzone rund um das verseuchte Gebiet des Kernkraftwerks Tschernobyl statt. Die Geschichte ist fiktiv, basiert aber zum Teil auf einer wahren Begebenheit: In der Nähe der 1970 gegründeten ukrainischen Stadt Prypjat ereignete sich am 26. April 1986 im Reaktorblock 4 des Gebäudes eine nukleare Katastrophe. Studien gehen davon aus, dass 60.000 Menschen an den Folgen des Unfalls starben. „Stalker 2“ spielt in einer post-apokalyptischen Umgebung. Ihr durchstreift eine offene Welt voller Monster, feindseliger Fraktionen und Mutanten. Vor allem das eigene Leben der Feinde soll Atmosphäre schaffen. Nach Angaben des Entwicklers verfolgen sie ihre eigenen Ziele, die sich mit den Ihren überschneiden können oder auch nicht. Durch dieses „Emergent Gameplay“ soll jeder Spieler sein individuelles Abenteuer erleben, einschließlich verschiedener Endungen.

Stalker 2: Grafisch kein Spielbrett – aber schön trist

Atmosphärisch wirkt der Tschernobyl-Schütze ziemlich trist. Die Unreal Engine 4 zaubert beklemmende Landschaften auf den Bildschirm, die im Detail nicht allzu fein ausgearbeitet sind. Der Stil passt perfekt in die gebrochene Welt. „Stalker 2“ erscheint für den PC und die Konsole – exklusiv für die Xbox-Serie X. Das Datum ist nicht bekannt.