Anthem – Schadenszahlen können auch unauffällig

Entwickler BioWare hat sich zu der Anzeige der Schadenszahlen in Anthem geäußert. Demnach kann man die Schadensanzeige umstellen, so dass die Schadenszahlen nicht über den Köpfen fliegen. Die Darstellung, die während einer Demo auf der E3 gezeigt wurde, hatte bei einigen Fans für Unmut gesorgt.

0
315
Anthem
- Advertisement Article Top Ad -

Im Rahmen der E3 haben die Entwickler aus dem Hause BioWare endlich mehr von Anthem gezeigt. Dabei ist einigen Fans ein Punkt aufgefallen, der sie nicht gerade freudig stimmte. Denn während der Kämpfe flogen die Schadenszahlen nur so über den Bildschirm. Für einige der potentiellen Spieler war das jedoch störend und verwirrend. Aus diesem Grund ist in der Community nun eine rege Diskussion entbrannt. Denn während einige diese „Damage Floaties“ genießen, lassen sich die anderen nicht von Vorzügen überzeugen.

Inzwischen hat sich auch BioWare in die Diskussion eingeschaltet. Wie Game Director Mark Darrah erklärte, wird man diese „Damage Floaties“ abschalten können. Demnach wird es möglich sein, den Schaden unauffälliger anzuzeigen oder auch ganz abzuschalten. Die „Damage Floaties“ sollen vor allem zur Analyse in einem Replay dienen. So können Spieler diese leichter zusammenzählen und dabei entscheiden, welche Rüstung für einen erneuten Versuch eher passt. Auch bei diesem neuen Anthem Thema wird also nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here