Assassin’s Creed Unity – Patch verursacht neue Fehler

0
195
- Advertisement Article Top Ad -

Durch den Assassin’s Creed Unity Patch 1.03 wollte Ubisoft Performance Probleme beheben, stattdessen wurden neue Bugs eingebaut.

Eigentlich waren die Spieler auf dem Weg zum Glücklich-Sein und auch die Verantwortlichen bei Ubisoft haben sich wohl die schweißnasse Stirn mit einem Tuch abgewischt, denn mit dem kostenlosen DLC als Entschädigung für den schlechten Launch von Assassin’s Creed Unity wurden alle halbwegs milde gestimmt. Doch es wäre wirklich zu schön um wahr zu sein, wenn alles nun glattgehen würde und so sind wir wieder zurück in der Manage des „Bugs und Glitches Zirkus“.

Mit dem letzten Patch haben die Dompteure von Ubisoft einen neuen Fehler ins Programm gebracht und so erneut für eine Entrüstungswelle unter den Spielern gesorgt. Zunächst für ein Grafik-Downgrade gehalten, entpuppten sich die Veränderungen der Lichteinflüsse als ein erneuter Bug. So ändern sich nun die Lichtverhältnisse und der Kontrast abhängig von der Tageszeit auch in geschlossenen Räumen und unter der Erde. Das Ergebnis sind teilweise ausgebleichte Farben und stumpfe Texturen.

Spielerberichten zufolge konnte der Patch auch die Spielperformance von Assassin’s Creed Unity nicht viel verbessern. Von den momentanen Fehlern sind übrigens alle Plattformen betroffen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here