Assassin’s Creed: Odyssey – Mehr Atmosphäre durch griechische Synchronsprecher

Die Atmosphäre in Assassin’s Creed: Odyssey soll auch durch die Audiospur vermittelt werden. Aus diesem Grund haben sich die Entwickler dazu entschieden, griechische Synchronsprecher zu verpflichten.

0
720
Assassin's Creed: Odyssey
- Advertisement Article Top Ad -

Ein Spiel soll die Spieler in allen Richtungen begeistern. Nicht nur optisch, sondern auch atmosphärisch soll sich der jeweilige Spieler dann mehr und mehr in die virtuelle Welt versetzt fühlen. Auch den Entwicklern von Assassin’s Creed: Odyssey ist dieser Punkt sehr wichtig. Deshalb setzt das Team nicht nur auf unsere Augen, sondern auch auf die Ohren als Sinnesorgane.

Damit das Erlebnis in dem Action-Spiel so tiefgehend und authentisch wie möglich ist, setzen die Entwickler auf griechische Synchronsprecher. Für die zwei Hauptfiguren, Alexios und Kassandra stehen die Stimmen bereits fest. Das Team konnte Melissanthi Mahut als Kassandra gewinnen. Michael Antonakos wird Alexios sprechen. Antonakos glänzte bereits im Warcraft-Film.

Auch die NPCs sollen mit dem für Griechenland typischen Akzent sprechen. Hier läuft augenscheinlich wohl noch die Suche.

Mit Assassin’s Creed: Odyssey geht ein neuer Teil der Reihe an den Start. Das Spiel wird am 5. Oktober 2018 in den Regalen der Händler stehen. Fans, die einen PC, eine PlayStation 4 oder eine Xbox One besitzen, können sich dann in die Abenteuer stürzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here