Assassin’s Creed: Origins – Dynamische Auflösung auf den Konsolen

Konsolenspieler sollen bei Assassin’s Creed: Origins von einer sogenannten dynamischen Auflösung auf den Konsolen profitieren. Somit wird das Open World Spiel seine Auflösung selbst korrigieren, damit soll dann eine flüssige Bildrate gewährleistet sein.

0
248
Assassins Creed: Origins
- Advertisement Article Top Ad -

Kurz vor der Veröffentlichung von Assassin’s Creed: Origins verraten die Entwickler immer mehr technische Details zum Spiel. Jüngst hat der leitende Entwickler Ashraf Ismail mit dem YouTube-Kanal Resero über die Auflösung auf allen Konsolen gesprochen.

Nach Aussage von Ismail soll das Spiel mit einer dynamischen Auflösung aufwarten. Somit wird den Spielern eine flüssige Bildrate gewährleistet. Je nach Konsole und je nach Situation wird das Spiel somit seine eigene Auflösung entweder herunterfahren oder auch hochfahren. Laut Ismail soll so das Meiste aus den Konsolen herausgeholt werden. Mit allen Konsolen sind tatsächlich die Xbox One, die Xbox One X, die PlayStation 4 und die PlayStation 4 Pro gemeint. Allerdings ist noch an dieser Stelle unklar, wieviel die Auflösung abfallen kann. Es ist jedoch nicht davon auszugehen, dass man plötzlich mit 800px auf dem Bildschirm auskommen muss.

Assassin’s Creed: Origins erscheint am 27. Oktober für die oben genannten Konsolen und den PC. Mit diesem Teil werden wir zu den Wurzeln der Bruderschaft in das alte Ägypten entführt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here