Assassin’s Creed: Origins – Lootboxen gegen Ingame-Währung kommen

Ein Preview Video hat offiziell bestätigt, dass Assassin’s Creed Origins sogenannte „Heka Chests“ anbieten wird. Dahinter versteckt sich nichts anderes als Lootboxen

0
222
Assassin's Creed: Origins
- Advertisement Article Top Ad -

Lootboxen gehören schon fast zum guten Ton oder zum Inventar in einem Spiel. Bisher hat die Assassin’s Creed Reihe auf dieses Feature verzichtet. Doch mit Assassin’s Creed: Origins kommt es erstens anders, und zweitens als man denkt. Denn auch hier haben die Lootboxen augenscheinlich Einzug gehalten, wie ein Preview-Video bildlich aufzeigt.

Der YouTuber „Centerstrain01“ hat ein exklusives Preview-Video zum Gameplay von Assassin’s Creed: Origins online gestellt. Bei Minute 2:30 können wir dabei etwas Interessantes entdecken. Denn plötzlich besucht der Spieler einen Ingame-Shop und kann hier augenscheinlich eine Lootbox erstehen. Immerhin, eine gute Nachricht gibt es an dieser Stelle dann doch noch. Die Lootbox kann man nämlich nur mit Ingame-Währung kaufen. Der Kauf gegen Echtgeld ist zumindest im Moment noch nicht möglich. Auf Dauer könnte dieses Feature jedoch tatsächlich eingebaut werden. Vor allem wenn Ubisoft, Assassin’s Creed: Origins auch längerfristig auf dem Markt halten möchte. Die Zeichen hierfür stehen jedenfalls nicht sehr schlecht. Denn die Assassinen-Spiele sollen sich zwischendrin immer etwas längere Pausen gönnen und nicht jedes Jahr wie eine Fließbandware erscheinen.

Ob die Fans jedoch mit einem Echtgeldshop glücklich wären, das steht wiederum auf einem anderen Blatt Papier. Ihr könnt euch von der Lootbox übrigens selbst ein Bild machen. Das bereits erwähnte Video haben wir für euch im Folgenden eingefügt:

Assassin’s Creed: Origins wird am 27. Oktober 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Dann entführt und der Protagonist Bayek zu den Wurzeln der Bruderschaft in die Zeit der Pharaonen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here