Assassin’s Creed Origins – Reaktion auf Kritik zu Gesichtsanimationen

In den letzten Monaten gab es viele Messen, auf denen das neue Action-Adventure angekündigt wurde. Da waren die E3, die gamescom oder auch die PAX West. Dabei wurde der Entwickler immer wieder für die innovative Spielwelt und das überarbeitete Gameplay gelobt. Doch es gab auch Kritik.

0
230
- Advertisement Article Top Ad -

In den letzten Tagen wurde das Spiel Assassin’s Creed Origins immer wieder für seine miserablen Gesichtsanimationen kritisiert. Trotz dessen, dass zwischen den verschiedenen Messen teilweise Monate lagen, verbesserte sich die Animation kaum bis gar nicht. Nun meldete sich der Game Director Ashraf Ismail zu Wort. Der Ägypter wehrte sich gegen die Kritik von Seiten der Fans und redet über die Veränderungen bis zur Erscheinung des Adventures.

In einem Interview bestätigte er, dass er das Feedback zu den Animationen mitbekommen habe. Aber seiner Meinung nach müsse sich die Community keine Sorgen machen. „Die Leute kennen die Abläufe hinter den Kulissen nicht“ sagte er im Interview. Nach den Demos werden die Spiele immer weiter verfeinert und aufbereitet. Er freue sich aber darüber, dass die Community sich Sorgen macht. Es zeigt ihm auch das Interesse am neuen Spiel.

Außerdem haben die Entwickler noch massig Zeit bis zum finalen Release. Bis zum 27. Oktober will man noch einiges verbessern. Dann erscheint Assassin’s Creed Origins für den PC, die Xbox One und die Playstation 4.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here