Assassin’s Creed – Wahrscheinlich kein ein Jahres-Rhythmus bei Veröffentlichung mehr

0
420
Assassin's Creed
- Advertisement Article Top Ad -

Die Entscheidung von Ubisoft auf einen Release vom neuesten Ableger der Assassin’s Creed Reihe im Jahr 2016 zu verzichten und erst im Jahr 2017 eine Veröffentlichung anzustreben, verhieß für das jährliche Erscheinen der Serie nichts Gutes. Und tatsächlich, es scheint, als ob diese Zeiten nun vorbei wären.

Yves Guillemot, Geschäftsführer von Ubisoft verkündete jüngst, dass auch in Zukunft eine jährliche Veröffentlichung von Assassin’s Creed eher fraglich ist. Man wolle nicht automatisch zu einem jährlichen Zyklus zurückkehren, doch eine Regelmäßigkeit soll im Allgemeinen gewährleistet sein. Man habe schlicht und ergreifend aus dem Feedback und der Kritik der Spieler gelernt und wolle sich darauf fokussieren, dass Assassin’s Creed wieder zu einer bedeutenden Open-World-Marke wird. Womöglich waren die fehlerhaften und teilweise schon recht katastrophalen Zustände bei den letzten Veröffentlichungen der der Reihe, ein ausschlaggebender Punkt für diese Entscheidung.

Wie Guillemot weiterhin ausführt, wird im Moment das zusätzliche Jahr für die Weiterentwicklung der Spielmechanik und die Qualitätssicherung genutzt.

Das Setting des nächsten Ablegers bleibt übrigens weiterhin im Dunkeln, immerhin, laut Guillemot wird der nächste Assassin’s Creed auf keinen Fall zu Zeiten der spanischen Inquisition spielen. Das Thema sei durchaus interessant aber das Setting für den nächsten Titel ist ein anderes.