Batman: Arkham Knight – Erneuter Verkaufsstart für PC-Version, Bonusspiele als Entschuldigung

0
250
- Advertisement Article Top Ad -

Nach dem großen Release-Desaster von der PC-Version von Batman: Arkham Knight, scheint nun das Ende der Odyssey erreicht worden zu sein. Wie ein Sprecher von Rocksteady offiziell bestätigte, ist der Verkauf des Action-Titels wieder angelaufen. Dieser musste nur kurz nach dem eigentlichen Release im Sommer, wegen katastrophalen Performance-Verhältnissen und diversen Bugs, vorerst gestoppt werden.

Für PC-Besitzer hat das Warten auf Batman: Arkham Knight somit ein Ende, diejenigen, die sich vor dem Verkaufsstop das Spiel nicht gekauft haben, haben jetzt wieder die Gelegenheit hierzu und müssen sich nicht mehr das Spielen durch Bugs vermiesen lassen.

Als Geste der Entschuldigung dürfen sich alle neuen und alten Käufer über ein kostenloses Bonus-Paket freuen. Inhalt des geschnürten Geschenkpaketes sind die bisher veröffentlichten Titel der Arkham Serie: Batman: Arkham Asylum, Batman: Arkham City, Batman: Arkham Origins und Batman: Arkham Origins Blackgate. Die Freude der Fans ist über dieses Angebot allerdings größtenteils gedämpft, oder gar teilweise gar nicht vorhanden. Viele Käufer kritisieren nämlich, dass die meisten Fans der Reihe diese Titel bereits erstanden haben und von diesem Angebot nicht mehr profitieren können.

Immerhin gibt es noch weitere kostenlose Pakete als Dankeschön für die Geduld der Fans. Zum einem haben die Entwickler ein sogenanntes Community Challenge Pack, welches diverse Karten enthält, erstellt und zum anderen soll eine Cross-Promotion mit Team Fortress 2 abgehalten werden. Die Promotion soll sich hierbei in einem Wettbewerb wieder spiegeln, bei dem Fans Batman: Arkham Knight Objekte für Team Fortress 2 erstellen sollen. Die besten unter den Einsenden werden dann als Spielinhalte allen Besitzern von Team Fortress 2 kostenlos zur Verfügung gestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here