Batman: Arkham Knight – Weiterhin Schwierigkeiten mit PC-Version

0
268
Batman: Arkham Knight
- Advertisement Article Top Ad -

Eigentlich sollte alles gut werden und der erneute Verkaufsstart der PC-Version von Batman: Arkham Knight einem Phönix, der aus der Asche steigt, gleichen. Doch leider ist die Realität manchmal nicht so, wie man es sich wünscht. Das müssen Publisher und Entwickler des Action-Titels erneut schmerzhaft erfahren, denn die PC-Version von Batman: Arkham Knight macht weiterhin Probleme.

Einigen Spielerberichten zufolge, sind die Performance Probleme bei Crossfire- und SLI-Systemen kaum besser geworden und gleichen denen der ursprünglichen Release-Version. Des Weiteren kommen Schwierigkeiten mit Windows 7 hinzu, in der Kombination mit diversen Grafikkarten kann man augenscheinlich beim Start von Batman: Arkham Knight nicht mehr auf die Festplatte zugreifen.

Für Windows 10 Nutzer kommt es übrigens ganz dicke, denn diese benötigen nun ganze 12 Gigabyte RAM auf ihrem PC, um überhaupt die Chance auf ein fließendes Gaming-Gefühl zu haben.

Den beiden Unternehmen Rocksteady und Warner Bros. scheint nach dem erneuten Verkaufsstart des Action-Titels wieder eine Welle der Entrüstung entgegen zu schwappen, haben die Verantwortlichen doch vor dem erneuten Verkaufsstart ein stabiles Gaming-Erlebnis versprochen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here