Borderlands 3 – Warum dauert die Entwicklung so lange?

Auf Borderlands 3 warten viele Fans schon seit Jahren. Auch wenn zwischendurch ein Pre-Sequel kam, erwartet man doch einen echten Nachfolger. Nun meldete sich Gearbox-Chef Randy Pitchford zu Wort.

0
181
- Advertisement Article Top Ad -

Der Shooter Borderlands 3 im Comic-Stil begeistert Millionen von Spielern. Doch der dritte Teil des Franchise lässt lange auf sich warten. Auch wenn er noch nicht einmal offiziell angekündigt wurde, macht das Entwicklerstudio keinen Hehl daraus, dass ein Großteil des Studios schon seit Monaten an Borderlands 3 arbeitet.

In einem Interview erklärte Pitchford, warum die Entwicklung von Borderlands 3 soviel Zeit in Anspruch nimmt. Man möchte mit dem neuen Teil einen großen Schritt machen und den Vorgänger nicht „aufwärmen“. Er vergleicht diese Angelegenheit mit der Grand Theft Auto – Reihe. Seiner Meinung nach habe Rockstar Games San Andreas und Vice City auch gemacht, um den vierten Teil vorzubereiten. Denn nach Grand Theft Auto 3 kamen erstmal zwei Ableger, die trotzdem nicht zum offizielle vierten Teil wurden. Dafür wartete man eine ganze Konsolengeneration ab und erschuf dann das Spiel, auf das sich die Fans seit Jahren gefreut hatten.

Ähnlich wolle man es auch mit Borderlands halten. „Wir werden das Spiel dann ankündigen, wenn wir uns sicher sind, dass es uns gut gelingen wird.“ Im Allgemeinen ist Pitchford der Meinung, dass man den Entwicklern genügend Zeit einräumen solle, um Spiele vernünftig zu entwickeln.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here