Civilization 6 – Persien und Mazedonien als neue Nationen

Entwickler Firaxis Games hat gleich zwei gute Neuigkeiten für Fans von Civilization 6 im Gepäck. Die Verantwortlichen haben einen Ausblick auf zwei neue Nationen gegeben. Demnach machen sich sowohl Persien als auch Mazedonien bereit, um die Weltherrschaft an sich zu reißen. Während Kryos II. die Perser anführt, stellt sich Alexander der Große für Mazedonien der Herausforderung.

0
357
- Advertisement Article Top Ad -

Gleich zwei neue Nationen hat Entwickler Firaxis Games für Civilization 6 vorgestellt. Diese werden, wie bereits veröffentlichte Völker in kurzen Videos samt Fähigkeiten und ihrer Führer vorgestellt.

Ausblick auf Persien in Civilization 6

Unter der Führung von Kryos II. wird sich das persische Volk versammeln und dabei diverse Besonderheiten bieten. Das Spezialgebäude der Perser ist Pairidaeza. Die persischen Gärten gewähren euch einen Bonus auf Kultur und Gold und steigern diese Werte auch für angrenzende Gebiete. Kryos II. bringt außerdem den Immortal als Spezialeinheit mit. Diese Einheit brilliert als Verteidiger, aber auch als Fernkämpfer und ersetzen den normalen Schwertkämpfer.

Wer die Perser als Gegenspieler hat, sollte allerdings auf der Hut sein, denn durch die Fähigkeit „Fall of Babylon“ hat man plötzlich einen Krieg am Hals. Völlig überraschend kann Kryos II. einen Krieg erklären und seinen Einheiten zusätzlich noch einen Bewegungsbonus verschaffen.

Mazedonien mischt in Civilization 6 mit

Bei der zweiten vorgestellten Nation handelt es sich um Mazedonien. Der Anführer dieser Nation ist in fast jedem Geschichtsbuch zu finden. Alexander der Große hat in weniger als 12 Jahren fast die gesamte, damals bekannte, Welt erobert. Trotz seines noch jungen Alters ist Alexander somit in die Geschichte eingegangen, auch wenn er bereits in jungen Jahren gestorben ist.

Die besondere Fähigkeit von Mazedonien basiert auf der Eroberung. Die „Hellenistic Fusion“ stellt bei jeder Stadtübernahme sicher, dass Mazedonien einen Bonus erhält, der auf den Werten der übernommenen Distrikte basiert.

Als besondere Einheiten können die Mazedonier die Hypaspist aufstellen. Diese Schwertkämpfer erhalten einen Bonus bei Belagerungen . Mit der Basilikoi Paides als spezielles Gebäude zieht die Forschung in die Städte von Mazedionen ein, allerdings nur solange eine Einheit in der Stadt trainiert wird.  Des Weiteren darf man sich über verschiedene Boni für die trainierte Einheit freuen.

Wann die beiden vorgestellten Nationen die Welt von Civilization 6 bereichern werden, ist zurzeit allerdings noch unklar. Fans müssen sich an dieser Stelle folglich etwas gedulden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here