Civilization 6 – Volk der Cree vorgestellt

Entwickler Firaxis Games hat ein neues Volk für die kommende Civilization 6 Erweiterung Rise and Fall veröffentlicht. Wir dürfen also einen ersten Blick auf die Cree mit ihrem Anführer Poundmaker vorgestellt. Damit ist es der erste Nordamerikanische Indianerstamm, der es in den Titel schafft. Mit Poundmakers Fähigkeiten könnt ihr die Cree zu einer großen Handelsmacht führen, die durchaus eine aggressive Territorialpolitk betreiben.

0
198
- Advertisement Article Top Ad -

Rund fünf Wochen vor dem Release der neuen Civilization Erweiterung Rise and Fall hat Entwickler Firaxis Games eine neue Nation vorgestellt. Dieses Mal dürfen wir uns über ein Video über das Volk der Cree freuen. Der nordamerikanische Indianerstamm wird von Poundmaker angeführt.

Dieser Anführer der Cree wurde im 19. Jahrhundert berühmt, als er Frieden mit Canada schloß. Doch das bedeutet nicht, dass die Cree seelenruhig in ihren kleinen Dörfern sitzen. Mit der Fähigkeit Nihithaw bekommen die Cree einen kostenlosen Händler, sobald die Töpferei erforscht ist. Sobald dieser ein freies Feld betritt, dass nicht weiter als drei Felder von der eigenen Stadt entfernt liegt, wird dieses zu eurem Territorium hinzugefügt.

Durch die Eigenschaft Mekewap darf man sich über Housing und Produktion auf den einzelnen Feldern freuen. Auch Ressourcen wie Gold, wenn Luxusressourcen anhängig sind.

Die besondere Einheit der Cree in Civilization 6 sind die Okihtcitaw. Das lässt sich grob in Krieger übersetzen. Die Einheit ersetzt die Späher und bekommt eine kostenlose Promotion, sowie Boni im Hinblick auf Kampfstärke.

Poundmaker selbst hat natürlich auch eine besondere Fähigkeit mit dem Namen Favourable Terms. Diese wirkt sich auch auf die starken Allianzen der Cree aus. Denn die bekommen eine geteilte Sichtbarkeit, sowie diverse Boni auf Gold, wenn sie mit den Cree handeln. Die wiederum erhalten Bonus auf Essen und Güter.

Alle Details zu der neuen Nation von Rise and Fall könnt ihr aus dem Video entnehmen. Dieses haben wir für euch an den Anfang des Artikels eingefügt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here