Counter-Strike: GO – Graffiti Sprays sorgen für Entrüstung

0
252
Counter-Strike
- Advertisement Article Top Ad -

Am gestrigen Tag hat Entwickler Valve Graffiti Sprays für Counter-Strike: Global Offensive angekündigt. Die erhoffte Begeisterung der Fans blieb jedoch aus, ganz im Gegensteil statt Applaus ist im Moment eine Welle der Entrüstung in diversen Foren und auf Reddit ausgebrochen. Viele Fans sind besonders über einen Punkt erzürnt, den Fakt, dass die Sprays kostenpflichtig sind. Doch damit nicht genug, die Sprays gelten nämlich als Verbrauchsmaterial und haben nur eine Aufladung von 50 Einheiten. In Kisten verpackt, kosten die Sprays im Endeffekt Geld.

Hinzukommt, dass die Sprays im Spiel auf Glaswände gesprüht werden können, vor allem bei gewerteten Spielen ist die Befürchtung der Fans groß, dass die Graffitis sozusagen als Sichtschutz verwendet werden können, oder auch als Ablenkung fungieren.

Auch die Tatsache, dass diese Sprays in anderen Teilen der Counter-Strike Reihe kostenlos zur Verfügung standen, macht die Spieler alles andere als erfreut.

Nach dem Skandal um Glückspiel und den vergangenen Problemen, sowie Bugs, ist die Einführung der Sprays ein weiterer Nagel in den Sarg des Vertrauens zwischen CS:GO Community und Entwickler. Ob Valve die Entscheidung bereut und zurückrudert, werden wir wohl in den nächsten Tagen sehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here