Death Stranding – „Fuck Konami“ Guillermo Del Toro lästert auf Twitter

Unter den Freunden von Hideo Kojima ist Konami, der Publisher und frühere Arbeitgeber des Entwicklers, nicht sonderlich beliebt. Kurz nach den Game Awards 2016 hat jetzt Guillermo Del Toro auf Twitter mit „Fuck Konami“ seiner Meinung Ausdruck verliehen.

0
596
- Advertisement Article Top Ad -

Freunde sollten zusammenhalten, und genau das tun sie im Fall von Hideo Kojima. Nach dem Zerwürfnis zwischen dem Entwickler Hideo Kojima und Publisher Konami, haben nicht nur viele Fans ihre Meinung über den Publisher kundgetan, sondern auch einige Prominente. Via Twitter kam so regelrecht eine kleine Bewegung zum Vorschein, die sich mit dem Hashtag #FuckKonami identifizierte.

Auch der langjährige Freund von Hideo Kojima, Guillermo Del Toro, der überraschenderweise eine Rolle in dem neuesten Death Stranding Trailer gespielt hat, hat sich jüngst auf Twitter regelrecht mit seiner Meinung ausgetobt. Nach dem obligatorischen „Fuck Konami“ folgten weitere Tweets die unter anderem „Es Lebe Kojima“ verlauten ließen und sich über die Einstellung von Silent Hills aufregten. Für Del Toro war die Einstellung des Spiels die schwachsinnigste Entscheidung, die Konami je getroffen hätte.

Verständlicherweise hat sich Konami zu diesen Sticheleien noch nicht geäußert, doch spätestens nach der Ankündigung von Death Stranding, dem neuesten Trailer und der Feierlaune der Fans von Hideo Kojima, wird sich wohl so manch einer grün ärgern, dass es zu diesem Zerwürfnis kam. Hideo Kojima wird es allerdings wohl nicht sein.