Destiny 2 – Diese Infos gabs im Live-Stream

Entwickler Bungie hat wie angekündigt einen Live-Stream zu Destiny 2 abgehalten. Dieser hat sich als sehr informativ herausgestellt. Neben vielen bewegten Bildern aus dem neuen Spiel, wurden somit auch interessante Details und Neuerungen verraten. Laut Aussage von Bungie ist Destiny 2 das bisher größte Projekt. Was das Team genau verraten hat, das könnt ihr in unserem Artikel nachlesen.

0
131
- Advertisement Article Top Ad -

Es war tatsächlich ein Feuerwerk, der von Bungie im Vorfeld angekündigte Live-Stream zu Destiny 2 überzeugte nicht nur durch umfangreiches Gameplay-Material sondern auch durch eine wahre Flut an Informationen. Game Director Luke Smith gab sich sehr auskunftsfreudig und versorgte die Fans der Shooter-Reihe mit interessanten Neuigkeiten.

Zunächst einmal wird die PC-Version von Destiny 2 nicht auf Steam erscheinen, sondern die Blizzard App nutzen. Somit wird der MMO-Shooter das erste Online-Spiel in der App sein, das nicht von Blizzard Entertainment selbst entwickelt wurde. Ob dieser Plan sich positiv auswirkt, werden wir spätestens im Sommer 2017 erleben. Denn in diesem Zeitraum soll die offene Beta von Destiny 2 starten.

Laut Smith soll Destiny 2 sowohl für Veteranen als auch für Neulinge ein interessantes Spiel mit vielen Abenteuern werden. Die Geschichte soll die Spieler fesseln und mit vielen Cutscenes glänzen. Im PvP-Bereich in Partien von 4vs4 gespielt, im PVE dürfen wir uns über einen Sechs-Personen-Raid freuen.

Aller Anfang ist in Destiny 2 schwer

Um völlig in die Geschichte eintauchen zu können, müssen wir vorher Abschied nehmen. Unsere Charaktere werden alles verlieren. Ihre Kräfte, ihre Schätze und ihr Zuhause werden sich einfach auflösen. Schuld daran ist der neue Bösewicht Ghaul, der die gesamte Menschheit auslöschen möchte. Sein Ziel ist klar, die Kabale zu den Auserwählten des Reisenden emporheben. Das wärmende Licht schwindet deshalb.

Das bedeutet allerdings nicht, dass wir komplett wehrlos sein werden. Denn auf unserer Reise warten neue Ausrüstungsgegenstände und Waffen auf uns. Einige der Waffen hat Bungie im Live-Stream präsentiert. Diese werden in verschiedene Slots wie Kinetik, Energie und Power eingeteilt. Auch einige Klassen wurden im Live-Stream vorgestellt. Zu sehen waren folglich der Dawnblade, ein Warlock mit einem Schwert, ein Sentinel, der sich als ein Titan mit einem Schild präsentierte und der Arcstrider, ein Jäger mit Stab.

Neue Kampagnen und ein großes Universum

Für Abwechslung und genug Action soll eine riesige Welt sorgen, die unter anderem Planeten wie Erde, Io, Titan und Nessus umfasst. Komfortfunktionen und Barrierefreiheit sind dabei ein großes Anliegen der Entwickler. Spieler müssen künftig beispielsweise nicht mehr den Orbit wechseln, um eine Aktivität zu starten. So wird die neue Welt von Destiny 2 auch viele Charaktere und Nebenquests anbieten. Auch die neue Kampagne Red War soll mit einer umfangreichen Anzahl an Missionen für Abwechslung sorgen. Außerdem erwartet uns der Schmelztiegel in allen Modi als 4vs4 Gebiet, ein neuer PVP-Modus mit dem Namen Countdown und eine neue Karte mit dem Namen Inverted Spire. Diese wird als Koop-Karte mit bis zu drei Spielern gespielt.

Clans als wichtiger Dreh- und Angelpunkt

Clans werden nach Aussage von Entwickler Bungie eine große Rolle in Destiny 2 spielen. Das Team möchte mit einem neuen System die Spieler zu einer Gemeinschaft verschmelzen. Als Hilfe soll auch das Feature Guided Spiele dienen, das quasi ein Mentoren System darstellt. Sowohl Neulinge, als auch Solospieler können durch dieses System einen schnelleren Anschluss an Clans und andere Spieler finden. Dem Team ist es wichtig, dass man bei jeder Spielweise Inhalte gleichgut absolvieren kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here