Destiny 2 – Neue Aktivitäten vorgestellt

Entwickler Bungie hat einen Einblick in die geplanten Aktivitäten von Destiny 2 gegeben. Demnach dürfen sich Fans nicht nur auf neue Nebenquests, sondern auch auf Mini-Dungeons und regelmäßige Events freuen.

0
396
- Advertisement Article Top Ad -

Bisher hatte Entwickler Bungie noch nicht viel über all die Aktivitäten verraten, an denen wir in Destiny 2 teilnehmen können. Doch jetzt hat das Team den Kollegen von IGN einen exklusiven Einblick in diesen Bereich gegeben und die Dinge die auf uns zukommen in einem Video vorgestellt.

Lead Programmer Rob Engeln sprach mit den Journalisten und hat sich dabei durchaus tief in die Karten blicken lassen. Auf den ersten Blick mutiert der Shooter immer mehr zu einem MMO, denn wir dürfen uns auf einige Aktivitäten freuen.

Destiny 2 – Aktivitäten im Überblick

Mit wöchentlichen Events, die den Namen Flashpoints tragen, sollen die Destiny 2 Fans auf Dauer bei der Stange gehalten werden. Diese hören sich im ersten Moment an wie die bereits bekannten Dämmerungsstrikes, doch finden die neuen Flashpoints in der offenen Welt statt. Spieler können hierbei anspruchsvolle Aufgaben lösen und sich am Ende des Events über Belohnungen freuen.

Wer es etwas rätselhafter mag, der kann sich auf die sogenannten Lost Sectors freuen. Diese haben ein kleines weißes Schild an der Wand, doch der Eingang ist versteckt. Alleine um sich Zugang zu verschaffen, muss man demnach seinen Kopf anstrengen. In den Mini-Dungeons warten dann eine gehörige Portion an Feinden und Endgegner, die nach dem Sieg der Spieler eine Beutetruhe freigeben.

Bei den Adventures handelt es sich um vertonte Nebenquests, die uns die Hintergrundgeschichte der einzelnen Planeten näher bringen sollen. Anschließend dürfen wir uns in die World Quests stürzen, diese lassen und noch tiefer in die Geschichte eintauchen. Doch annehmen können wir die World Quests erst, wenn die Hauptgeschichte abgeschlossen ist.

Zum Schluss gibt es noch die alten Bekannten, die wir aus dem Vorgänger von Destiny 2 als große öffentliche Events kennen. Hier können die Spieler jedoch künftig den Schwierigkeitsgrad bestimmen.