Dota 2 – Preisgeld und Veranstalter zweier Turniere verpufft

0
540
Dota Plus Abo kommt
- Advertisement Article Top Ad -

Für die vier Profi Dota 2 Teams ProDota Gaming, Danish Bears, Flipsid3 und Power Rangers kam es zu einem sehr bösen Aufwachen. Grund hierfür sind nicht ausbezahlte Preisgelder, die die Teams eigentlich bei den Turnieren „Dota 2 Stars Arena“ und „Solid Dota 2 Challenge“ gewonnen haben.

Beide Turniere fanden bereits im März und April 2016 statt, doch zur Verwunderung der Gewinner kam das Preisgeld niemals auf den Konten an. Auch beim Versuch der Kontaktaufnahme mit dem Veranstalter Chris Lombard erreicht die Teams nur das Tuten der freien Telefonleitung.

Was mit Chris Lombard geschehen ist, kann man an dieser Stelle nur vermuten, die Vermutung ist jedoch die einzige plausible Erklärung. Der noch in Dota 2 Kreisen unbekannte Veranstalter hat sich mitsamt dem Geld einfach aus dem Staub gemacht.

Ganz abwegig wäre das Szenario durchaus nicht, denn auch Hector Rosario, Besitzer von Flipsid3, kennt ein solches Verhalten von Veranstaltern nur zu gut. Das jedoch auch noch im Jahr 2016 die kleineren Team betrogen werden können, das hält Rossario für überaus peinlich. Die Forderung des Flipsid 3 Besitzers, das Preisgeld soll nach den Veranstaltungen direkt von den Sponsoren auf die Konten der Teams fließen und keine Zwischenladung bei dem Veranstalter machen.

Bereits vor einiger Zeit hatten die beiden Sponsoren LootMarket und GameKit bewiesen, dass das Preisgeld von ihren Konten an Chris Lombard gegangen ist.

Eine Frage wird bei dieser ganzen Geschichte jedoch nicht beantwortet. Wie weit kann Chris Lombard mit 9000 US-Dollar überhaupt kommen? Schließlich sorgt diese Summe definitiv nicht für ein sorgenfreies und finanziell unabhängiges Leben. Ganz im Gegenteil, da das Verhalten von Chris Lombard den Gedanken an einen Betrug aufkommen lässt, könnte sich auch die Staatsanwaltschaft für ihn interessieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here