Elite: Dangerous – Weitere Informationen zu geplanten Planetenlandungen

0
561
- Advertisement Article Top Ad -

Zur Zeit laufen die Vorbereitungen auf die Horizons-Erweiterung für das Weltraumspiel Elite: Dangerous auf Hochtouren. Dabei lassen die Entwickler immer wieder die Fans an den momentanen Arbeiten teilhaben und berichten in einem offiziellen Blog über die Fortschritte und Features der kommenden Erweiterung.

In dem neuesten Blogeintrag, gibt Frontier Developments einige Details zur den Planetenlandungen bekannt, welche ein Teil von Horizons sein werden. Bisher hat sich das virtuelle Leben der Spieler nur im Weltraum abgespielt, doch nach und nach sollen auch die Planeten erobert werden. Zu diesem Zwecke müssen die Schiffe allerdings irgendwie auf den Boden eines Planeten ankommen. Damit die Landungen nicht zu einem Glückspiel verkommen, sollen diverse Anzeigen und Hilfen die Sicherheit der Piloten und ihrer Schiffe in Elite: Dangerous gewährleisten.

Der Höhenmesser beispielsweise soll bereits in der frühen Phase der Landung greifen und dem Piloten mit einer vertikalen orangenen Linie anzeigen, wie weit entfernt sich die Oberfläche des angesteuerten Planeten befindet. Der Landungs-Assistent hilft vorab eine geeignete Fläche zu finden und leuchtet bei erfolgreicher Suche blau auf.

Hat man die Landung eingeleitet hilft eine Anzeige auch beim Bewerkstelligen der Aufgabe. In der Mitte des Bildschirms leuchtet diese auf und hilft dem Piloten dabei das Schiff gerade auszurichten. Zur Navigation auf der Oberfläche helfen dann diverse Tools, die unter anderem auch die Pole des jeweiligen Planeten anzeigen.

Wer sich bereits ganz genau über die neuen Anzeigen informieren möchte, kann den englischsprachigen Blog der Entwickler auf der offiziellen Website von Elite: Dangerous finden.