EVE: Valkyrie – Warzone – Jetzt auch ohne VR möglich

Heute wurde offiziell der Shooter EVE: Valkyrie – Warzone veröffentlicht. Somit entfällt ab sofort auch die VR Pflicht. Fans können den Shooter laut Entwickler CCP Games ohne ein Virtual Reality Headset spielen.

0
351
Eve: Valkyrie - Warzone
- Advertisement Article Top Ad -

Als EVE: Valkyrie im Jahr 2016 erschien, schauten alle in die Röhre, die kein teures VR-Headset zuhause auf dem Schreibtisch liegen hatten. Denn der Shooter aus dem Hause CCP Games war nur mit eben diesem spielbar. Jetzt folgt jedoch mit EVE: Valkyrie – Warzone die Kehrtwende.

Die Entwickler haben eine überarbeitete Version des Titels veröffentlicht, der die Bedingung eines VR-Headsets aufhebt. Somit ist das Spielen für jeden möglich. Und noch eine gute Nachricht gibt es oben drauf, denn alle bisher erschienen Inhalte für den Shooter sind in dem Paket von EVE: Valkyrie – Warzone direkt dabei.

Somit können sich Fans über die fünf großen Updates mit den Namen Carrier Assault, Joint Strike, Gatecrash, Groundrush und Wormhole freuen.

Des Weiteren hat CCP Games angekündigt, dass ein neues Update für EVE: Valkyrie – Warzone bereits im Winter erscheinen wird. Dieses soll Custom Matches in dem Shooter möglich machen. Später soll noch eine weitere Karte für mehr Abwechslung sorgen.

Käufer der ursprünglich veröffentlichten Version, erhalten die Neuauflage übrigens gratis und können dementsprechend auch ihr VR-Headset zur Seite legen, wenn sie das denn wollen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here