Fallout 76 – Definitiv kein Survival-Spiel

In der Öffentlichkeit wird Fallout 76 gerne mal als Survival-Spiel bezeichnet, doch dieser Begriff macht Bethesda Bauchschmerzen. Wie Todd Howard in einem Interview mitteilte, wird dieser Begriff intern nicht genutzt und man sehe auch keinen Grund es zu tun.

0
318
Fallout 76
- Advertisement Article Top Ad -

Dass Fallout 76 ein MMO sein wird, ist bereits klar wie Kloßbrühe, doch das Genre ist in der Community noch etwas umstritten. Einige bezeichnen das Spiel als Survival-Titel, doch da stimmt Bethesda nicht zu.

In einem Interview hat sich nun Todd Howard, Game Director des Spiels, zu dem Thema geäußert. Howard erklärte, dass man das Wort Survival vermeide, denn es würde einfach nicht zu dem Spiel passen. Denkt man an Survival so denkt man an Spiele wie Rust oder auch DayZ, doch diese Spiele sind völlig anders.

So habe das neue Projekt von Bethesda zwar den Online-Fokus, doch könne man es auch alleine spielen. Das Team möge diese Erfahrung genauso wie die Spieler, erklärte Howard.

Was den Erfolg von Fallout 76 angeht, so ist der Game Director selbst nicht ganz sicher, wie das Ganze von den Fans angenommen wird. Howard kann nicht einschätzen ob das Spiel ein Erfolg wird, bekräftigt allerdings, dass man immer wieder auch etwas Neues versuchen sollte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here