FIFA 17 – Hinweise aufs „Momentum“

Seit einiger Zeit kursieren die Gerüchte, dass die Matches der FIFA Reihe von einem sogenannten „Momentum“ abhängig sind. Bisher fehlten allerdings jegliche Hinweise oder gar Beweise hierfür. Die ersten dieser Art wurden inzwischen von Reddit-Nutzern in FIFA 17 aufgedeckt.

0
64
FIFA 17

Bahnt sich bei der FIFA 17 ein immenser Skandal an? Das könnte bei Bestätigung der neuesten Funde von Reddit Nutzern durchaus der Fall sein. Seit geraumer Zeit halten sich nämlich hartnäckige Gerüchte, dass eine besondere Spielmechanik, das sogenannte „Momentum“, Matches anpasst. In einer laufenden FIFA 17 Partie soll die Mechanik demnach dafür sorgen, dass der Schwierigkeitsgrad sich verändert. Nach dieser Theorie dürfen sich schwächere Spieler über mehr Glück freuen und bekommen so einen klaren Vorteil. Stärkere Spieler hingegen werden ausgebremst, indem der Vorsprung nicht weiter ausgebaut werden kann.

Den ersten Hinweis hat der Reddit-Nutzer „girlfriend pregnant“ in Form der Zeile „team chemistry (0-100) (used in momentum)“ in FIFA 17 ausgegraben. Das wiederum hat hat weitere Dataminer dazu bewogen ihre detektivischen Fähigkeiten einzuschalten. Der User „CatalystFCP“ hat gleich diverse Codezeilen entdeckt, die besagen, dass Partien in den Bereichen Moral, Schwierigkeitsgrad und Spielerleistung während einer laufenden Partie angepasst werden.

Folgen eines „Momentum in FIFA 17“

Sollten sich diese Hinweise als Wahrheit herausstellen, dann könnte das vor allem verheerende Folgen für den FUT Modus von FIFA 17 haben. Das von den Fans für bessere Spieler investierte Geld könnte somit ad absurdum geführt werden.

Im Moment kann man allerdings nur auf eine Stellungnahme von Electronic Arts warten, bis dahin gibt es zwar Hinweise, jedoch keine offizielle Bestätigung.

Das Unternehmen schweigt noch zu den Vorwürfen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT