Fortnite – Epic Games verklagt Leaker

Entwickler Epic Games versteht keinen Spaß, wenn es um das Verraten von Internas geht. Der Leaker, der vor dem Start der Fortnite Season 4, wichtige Informationen über die Inhalte verraten hat, wird jetzt von den Verantwortlichen auf Schmerzensgeld verklagt.

0
284
Fortnite
- Advertisement Article Top Ad -

Noch bevor der Meteor offiziell in Fortnite einschlug, hatte man auf Reddit diverse Details zu den Änderungen der Season 4 lesen können. Die Quelle war ein anonymer Insider, der sein internes Wissen an die Community weitergab. Dass Entwickler Epic Games nicht darüber erfreut war, kann man sich sicherlich denken und so blieb der anonyme Tippgeber nicht lange anonym.

Inzwischen konnten die Verantwortlichen den Verursacher des Leaks ausfindig machen und haben Klage eingereicht. Diese soll ein Schmerzensgeld als Ziel haben, denn laut den Entwicklern ist durch die verfrühte Informationsverbreitung ein Schaden entstanden.

Der Name des Angeklagten lautet Thomas Hannah. Bei ihm handelt es sich um einen ehemaligen, internen Spieletester, der bei Epic Games eigentlich Bugs in der neuen Version identifizieren sollte.

Der Beschuldigte hat bereits zugegeben, die Informationen an einen Reddit-Nutzer weitergegeben zu haben. Allerdings soll es sich dabei um ein persönliches und vor allem privates Gespräch gehandelt haben. Dass die Informationen ihren Weg auf die Community-Plattform gefunden haben, soll angeblich ohne das Wissen von Hannah geschehen sein. Vor einer Strafe wird ihn diese Aussage jedoch wohl nicht schützen. Denn der Vertrag des Spieletesters beinhaltete auch eine Schweigeklausel. Mit welcher Strafe der Fortnite Leaker rechnen muss, kann man an dieser Stelle noch nicht sagen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here