Fortnite – Rückzahlungen für Content-Creators

Der Erfolg von Fortnite lässt im Moment auch die Freude bei allen Hobby-Entwicklern höher schlagen. Denn Epic Games möchte diese noch einmal für ihre Kreationen entlohnen. Wer Gegenstände auf dem Unreal Engine Marketplace verkauft, der wird eine Rückzahlung erhalten. Die Gebühren für das Einstellen der Gegenstände, werden auf 12 Prozent gesenkt und das rückwirkend für die letzten vier Jahre. Es wird also etwas Geld regnen.

0
263
Fortnite
- Advertisement Article Top Ad -

Der beliebte Shooter Fortnite geht im Moment durch die Decke. Dem Entwicklungsstudio Epic Games gibt das nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch ordentlich Geld in die Tasche. Schaut man sich das Ganze genauer an, so könnte man schon fast von einem Lottogewinn sprechen, einem Ereignis das wohl nur einmal im Leben passiert.

Das Team bleibt dabei erstaunlich fair und vor allem bodenständig. Epic Games möchte den Erfolg mit anderen Menschen teilen. Deshalb dürfen nun auch Content-Entwickler, die ihre Gegenstände auf dem Unreal Engine Marketplace  verkaufen, jubeln. Diese bekommen nämlich Geld zurück. Normalerweise muss man 30 Prozent Gebühren zahlen, wenn man Gegenstände auf dem Markt verkauft. Künftig sind es dann nur noch 12 Prozent. Doch das ist nicht alles, denn diese 12 Prozent gelten ab sofort rückwirkend für die letzten vier Jahre. Das wiederum bedeutetet, es gibt ordentlich Urlaubsgeld für die Content-Entwickler.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here