Hearthstone – Patch 7.1 nerft Aggro-Decks

Entwickler Blizzard Entertainment hat die ersten Inhalte von Patch 7.1 für Hearthstone enthüllt. Demnach möchte das Team unter anderen zwei Karten nerfen, die normalerweise gerne für Aggro-Decks verwendet werden. Auch eine Optimierung am derzeitigen Rangsystem wird vorgenommen.

0
215
Hearthstone
- Advertisement Article Top Ad -

Für Ende Februar hat Entwickler Blizzard Entertainment, laut einem Eintrag in den offiziellen Foren, einen neuen Patch für Hearthstone angesetzt. Das Update mit der Version 7.1 wird vor allem diejenigen treffen, die sich gerne auf ihre Aggro-Decks verlassen.

Für zwei beliebte Karten könnte es in Zukunft schwieriger werden ihr Dominanzverhalten zu zeigen. Zum einen wird dem Kleinbukanier ein Lebenspunkt geklaut, und zum anderen wird die Karte Geisterklauen des Schamanen künftig zwei Manapunkte kosten. Bisher konnte man diese Karte bereits mit einem Punkt ausspielen. Durch diese Änderungen erhoffen sich die Entwickler eine Abschwächung der momentan äußerst nervigen Schurken, Krieger und Schamanen Aggro-Decks.

Rangsystem von Hearthstone wird optimiert

Doch die Balancing-Optimierungen sind nicht alles, was der neue Patch zu bieten hat. Auch am Rangsystem von Hearthstone haben die Entwickler etwas geschraubt. So soll die Spreu vom Weizen zukünftig besser geteilt werden. Ähnlich wie auf Stufe 20 werden weitere sichere Level eingeführt. Hat man in Zukunft demnach die Stufen 15, 10 oder 5 erreicht, kann man folglich nicht mehr unter diese absteigen. Das wiederum ist sowohl für die schwächeren als die stärkeren Spieler von Vorteil. So wird man auf ähnlich starke Spieler treffen und muss sich bei einer Pechsträhne nicht wieder mühsam nach oben kämpfen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here