Hitman 2 – KI soll Spiegelbilder erkennen

Entwickler IO Interactive arbeitet derzeit an Hitman 2. Dabei soll es nicht nur neue Schauplätze geben, sondern auch eine Verbesserung an der Technik. So wird die KI im Titel insgesamt schlauer. So schlau, dass diese sogar die Spiegelbilder von Agent 47 erkennt.

0
144
Hitman 2
- Advertisement Article Top Ad -

Interessante Details hat Entwickler IO Interactive zu der KI in Hitman 2 verraten. So hat das Team einige Verbesserungen an der künstlichen Intelligenz durchgeführt und den Spielern somit das Leben noch schwerer gemacht.

Im nächsten Teil werden eure Gegner nämlich Spiegelbilder erkennen können. Das wiederum bedeutet, dass ihr euch beim Schleichen vor spiegelnden Oberflächen oder auch Spiegeln selbst hüten solltet. Allerdings bedeutet das nun nicht, dass alles schwerer wird, denn die Entwickler haben auch den Spielern einige Tricks in die Kiste gepackt.

So kann man beispielsweise auf großen Plätzen in der Menge untertauchen. Denn bis zu 1000 NPCs sollen sich auf großen Arealen tummeln können. Damit wird das ganze Spiel auch noch einmal lebendiger.  Des Weiteren werden der KI nicht mehr eure Umrisse wichtig sein. So muss diese quasi euer Gesicht sehen, damit ihr eindeutig erkannt und identifiziert werdet. Wer sich also wegdreht und sein Gesicht verbirgt, der hat in Hitman 2 gute Chancen, an sein Ziel zu gelangen, ohne dabei entdeckt zu werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here