Mittelerde: Schatten des Krieges – Trainer macht Cheats möglich

Der Release ist erst drei Tage her, da folgen schon schlechte Nachrichten. Erst wurde der Kopierschutz geknackt, nun ist ein Trainer erschienen, durch den Unmengen an Cheats freigeschaltet werden.

0
1233
Mittelerde: Schatten des Krieges - Trainer macht Cheats möglich
- Advertisement Article Top Ad -

Am 10. Oktober erschien Mittelerde: Schatten des Krieges offiziell für alle gängigen Plattformen. Doch anscheinend steht man unter einem schlechtem Stern. Schließlich wurde jüngst der Kopierschutz von Denuvo geknackt, womit zahlreiche Raubkopien angefertigt wurden und jetzt kommt auch noch ein Trainer für Cheats. Die Monolith Productions haben wirklich alle Hände voll zu tun.

Durch den Trainer ist es möglich sich selbst unbesiegbar zu machen oder unendlich Macht und Munition zu erhalten. Das würde gar nicht das große Problem darstellen. Allerdings ermöglicht der Trainer auch die unbegrenzte Menge der Ingame-Währung. Dadurch können sich die Spieler unendlich viele Lootboxen kaufen. Dabei geht dem Studio eine hohe Summe an Einnahmen flöten.

Wir würden euch das Benutzen des Trainers allerdings nicht empfehlen. Bis jetzt hat sich weder der Entwickler, noch der Publisher, zu den Vorkommnissen geäußert. Vermutlich werden Spieler, die die Cheats ausgenutzt haben, hart dafür bestraft. Außerdem dient es auch der Fairness, wenn man solche Sachen nicht ausnutzt.

Schon der Tag des Launches war für die Entwickler ein riesiger Albtraum. Nicht einmal 24 Stunden nach der Veröffentlichung von Mittelerde: Schatten des Krieges wurde der Denuvo-Kopierschutz schon geknackt. Dadurch kursierten unzählig viele Raubkopien durch das Internet. Man kann nur hoffen, dass es die nächsten Tage etwas ruhiger um Mittelerde wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here