Overwatch – neuer Held Ashe veröffentlicht

Das ging aber fix, kaum auf der BlizzCon vorgestellt, ist der neue Overwatch Held Ashe zusammen mit einigen anderen Charakter-Anpassungen auch schon veröffentlicht worden.

0
119
Ashe Overwatch
- Advertisement Article Top Ad -

Ziemlich schnell hat sich der neuste Overwatch-Held Ashe vom Public-Testrealm auf den Live-Server gebahnt. Denn Blizzard hat jetzt bereits den neuen Patch für das Actionspiel veröffentlicht. Der Patch ist ab sofort für alle Plattformen, das heißt PC, PlayStation 4 und Xbox One verfügbar. Neben Ashe bringt dieser aber noch weitere, teils umfassende Veränderungen mit sich.

Overwatch – Ashe ist da!

Der neueste Charakter ist eine offensive Fernkampf-Schadensheldin, neben Einzelangriffen kann sie jedoch auch einen starken Flächenschaden verursachen. Die Primärwaffe ist die Viper, ein Repetiergewehr mit zwei Feueroptionen. Einen halbautomatischen Angriff sowie einen visiergeschützten. Bei der zweiten Waffe handelt es sich um die Doppelflinte mit begrenzter Reichweite, die jedoch großen Schaden ausrichten kann.

Zusätzlich kann Ashe mit Dynamitladungen und ihrer ultimativen Fähigkeit B.O.B., welche einen treuen Omnic-Gefährten herbeirufen den Gegner ordentlich einheizen.

Neben Ashe gibt es zusätzlich Bugfixes und die angesprochenen weiteren Änderungen in Sachen Charakter-Balancing. Diese lassen sich so zusammenfassen, dass mehrere Helden umfassende Anpassungen über sich ergehen lassen mussten. Vor allem an Roadhog haben die Entwickler gewerkelt.

Wir verpassen Roadhog einige größere Änderungen, um seine Fähigkeiten zuverlässiger zu gestalten. Sein Abschlepphaken wurde gelegentlich unterbrochen, wenn gegnerische Ziele hinter Terrain gesprungen oder gefallen sind. Wenn sie vom Abschlepphaken getroffen werden, werden sie jetzt in der Luft stärker gebremst und es vergeht weniger Zeit, bis sie herangezogen werden. Weil die Abklingzeit von Abschlepphaken jetzt sofort bei Einsatz zu laufen beginnt, hängt sie nicht mehr von Roadhogs Entfernung zum Ziel ab. Außerdem haben wir einige der Projektile seiner Schrottflinte näher zur Mitte des Streumusters verschoben, sodass er mit seinem primären und sekundären Feuermodus zuverlässiger Schaden verursachen kann. Lange Zeit gab es einen Fehler, durch den Ziele in kurzer Entfernung viel weiter als erwartet geflogen sind. Nachdem dieser Fehler behoben wurde, wollten wir weiterhin einen Teil der Funktionsweise des Rückstoßes beibehalten, also haben wir die Höchstgeschwindigkeit etwas erhöht.

Die kompletten Overwatch-Patchnotes rund um Ashe und den anderen Overwatch-Helden mit der Versionsnummer 1.30.0.1 findet ihr auf der offiziellen Webseite.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here