Overwatch – Belohnungssystem wirkt bereits

Overwatch – Belohnungssystem wirkt bereits Das von Blizzard Entertainment eingeführte Belohnungssystem in Overwatch zeigt bereits erste Erfolge. Das Team rund um Game Director Jeff Kaplan erklärt, dass sowohl Beleidigungen und der Missbrauch der Ingame-Charts bereits zurückgegangen sind.

0
374
Overwatch
- Advertisement Article Top Ad -

Manchmal schwingt man die Peitsche, doch manchmal ist auch das sagenumwobene Zuckerbrot von großer Bedeutung. Genau dieses hat Blizzard Entertainment mit dem Anerkennungs-System in Overwatch eingeführt. So können am Ende der Matches andere Spieler diejenigen auszeichnen, die sich beispielsweise besonders mit ihren Skills hervorgetan oder auch einfach als gute Teamplayer gezeigt haben.

Das System scheint die Community aufzuwecken. Kämpfen die Entwickler bisher mit harten Bandagen gegen die toxische Community, scheinen die Belohnungen nun das Problem bereits zu lösen. So hat Blizzard mitgeteilt, dass auf den US-Servern Beleidigungen um rund 26 Prozent zurückgegangen sind. Trolle sieht man wohl auch nicht mehr so oft, hier sind die Vorfälle um ein Drittel zurückgegangen.

Für Game Director Jeff Kaplan ist das der erste Schritt einer langen Reise. Doch dieser ist bereits jetzt schon positiv. Man möchte das System weiter verfeinern und die Belohnungen auf Dauer ausbauen. Diejenigen, die nicht belehrbar sind, werden sich wohl auf Dauer von Overwatch verabschieden müssen. Denn das Bestrafungssystem greift selbstverständlich immer noch. Für das Blizzard Team steht fest, die Community soll weitestgehend von dem toxischen Verhalten gereinigt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here