Overwatch – PTR Update stärkt Doomfist

Auf dem öffentlichen Testserver von Overwatch ist ein neues Update angekommen. Dieses kümmert sich vor allem um diverse Bugfixes , die einen ganz besonderen Helden betreffen. Doomfist hat es nämlich nicht leicht bei seinem Debut auf den Schlachtfeldern des Shooters.

0
285
Overwatch Doomfist
- Advertisement Article Top Ad -

Obwohl es vor dem Release einen großen Hype um Doomfist gab und die Overwatch Fans dem Helden entgegengefiebert haben, ist der Kämpfer nun nicht besonders beliebt. Der Grund hierfür, trotz Muckis ist Doomfist eher ein schwacher Held. Vor allem die Anfälligkeit zu verbuggen, lässt die Fans eher Abstand gewinnen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Doomfist auch in den Fokus der Entwickler geraten ist.

Das zuständige Team hat einen neuen Patch auf den öffentlichen Testserver von Overwatch gespielt und dieser soll es richten. Unter anderem haben die Entwickler den Fehler, der beim Seismischen Schlag in der Nähe von Wänden aufgetaucht ist, behoben, auch das Schleudern der Gegner gegen Wände sollte künftig ohne Probleme funktionieren.

Dennoch, ganz fertig sind die Verantwortlichen noch nicht mit dem Helden. Blizzard verspricht noch einige Fehler zu beheben und Doomfist weiter unter Beobachtung zu halten. Aus diesem Grund kann man auch noch keine Einschätzung geben, wann der Patch sich den Weg auf die Live-Server bannt.

Alle Details zu den Doomfist Änderungen hier im Überblick:

Overwatch – Doomfist Patch

Behobene Fehler

  • Das Schleudern von Gegnern gegen Wände wurde deutlich verbessert. Die Funktion wurde außerdem vereinfacht, sodass die Logik dahinter verständlicher wird. Ihr werdet feststellen, dass das Ziel erst ab einem Aufprallwinkel von 45 Grad nicht mehr gegen die Wand prallt, sondern lediglich daran entlangrutscht. Das ist die größte Veränderung, die im Spiel auch sofort bemerkbar sein wird.
  • Dampfhammer vernichtet jetzt wieder sämtliche zerstörbaren Objekte. Zum einen wurde der Fehler behoben, durch den die Fähigkeit keine zerstörbaren Objekte mehr vernichten konnte; zum anderen zerstört das jetzige System diese Objekte außerdem konsequenter als zuvor.
  • Der Fehler, durch den Seismischer Schlag bei einem Einschlag in zu großer Nähe einer Wand abgebrochen wurde, wurde behoben.
  • Auf Rampen „rutscht“ Seismischer Schlag jetzt ein Stück weit hinauf, anstatt sofort ausgelöst zu werden. An Winstons Sprung wurden die gleichen Änderungen vorgenommen. Die Rutschdistanz wurde manuell angepasst, teilt uns also bitte mit, falls er Rampen eurer Meinung nach zu wenig oder zu weit hinaufrutscht.

Fehler, an denen wir noch arbeiten

  • Bei Seismischer Schlag tritt ein Fehler auf, durch den ein Gegner manchmal nicht als gültiges Ziel erkannt wird, wenn ihr oder das entsprechende Ziel sich in der Nähe einer Ecke befindet. Der Fehler ist uns zwar bekannt, es wird jedoch noch etwas dauern, bis wir ihn behoben haben.
  • Geisterschläge. Dieser Begriff beschreibt einen Fehler, bei dem Dampfhammer einfach durch einen Gegner hindurchgeht, anstatt ihn zu treffen. Zwar sind einige dieser Meldungen auf eine schlechte Verbindung zurückzuführen, allerdings haben wir auch ein Problem gefunden, durch den dieser Fehler netzwerkunabhängig aufgetreten ist. Wir hoffen, es demnächst beheben zu können.
  • Eckenabprall. Dieser Fehler tritt auf, wenn Dampfhammer in der Nähe von Ecken oder Vorsprüngen angewandt wird, und führt dazu, dass Spieler dabei „abprallen“, ein ganzes Stück davonrutschen und ihr Ziel dabei in den meisten Fällen verfehlen. Dabei handelt es sich um einen erst kürzlich aufgetretenen Fehler, der durch eine scheinbar nicht damit in Verbindung stehende Änderung verursacht wird. Wir haben allerdings herausfinden können, warum er auftritt, und arbeiten bereits an einer Lösung.

Fehler, die wir noch prüfen

  • Dampfhammer vs. Dampfhammer/Ansturm. Wir haben Berichte erhalten, dass sich der Ausgang eines Zusammentreffens von zwei Doomfists mit Dampfhammer ziemlich willkürlich anfühlen kann. Ähnliches gilt, wenn Reinhardts Ansturm auf Doomfists Dampfhammer trifft. Wir sammeln hierzu immer noch Daten und Informationen und hoffen, diese Aufeinandertreffen eindeutiger und nachvollziehbarer gestalten zu können. Ein solcher Zusammenstoß sollte dazu führen, dass beide Spieler betäubt werden, so wie zwei Reinhardts mit Ansturm beim Aufprall beide umgeworfen werden.
  • Seismischer Schlag zündet in der Luft manchmal den Zielbereich für den Bodenangriff. Wir haben Meldungen von Spielern erhalten, die Seismischer Schlag in der Luft benutzt haben und sich dabei manchmal der Zielbereich für den Bodenangriff statt den vorgesehenen Luftangriff aktiviert hat. Dieser Fehler scheint sehr selten zu sein, was es uns natürlich erschwert, ihn ausfindig zu machen. Wir sind allerdings an der Sache dran.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here