Overwatch – Spieler von eigenen Matches ausschließen

Entwickler Blizzard Entertainment arbeitet gerade an einem neuen Feature für Overwatch. Das sogenannte „Vermeide als Teammitglied“ Feature soll den Spielern ermöglichen auf andere Spieler in ihren Matches zu verzichten.

0
252
- Advertisement Article Top Ad -

Man kennt das, man möchte eine ruhige und entspannende Runde in Overwatch spielen, doch es gibt immer diesen einen Troll, der einem die Hutschnur platzen lässt. Und dann passiert es, nächster Versuch, nächstes Matchmaking und man trifft sich wieder, obwohl man überhaupt keine Lust auf diese Person hat. Bisher konnte man nur sich selbst und seine Punkte opfern und dann aus dem Matchmaking rausdroppen, doch das endete oft in einer Frustaktion für die eigene Person.

Aus diesem Grund arbeiten die Entwickler zurzeit an einem neuen Feature. Dieses wird übersetzt „Vermeide als Teammitglied“ heißen und den Overwatch Fans ermöglichen, andere Spieler zu sperren. Wird die Sperre gesetzt, werden diese Spieler nicht mehr dem eigenen Team zugewiesen. Allerdings kann es durchaus passieren, dass man gegen den gesperrten Spieler antreten muss.

Zu beachten ist auch, dass man seine Lieblingsfeinde nur für sieben Tage sperren kann. Danach werden diese wieder aus der Liste herausfallen. Selbstverständlich besteht dann die Möglichkeit, denjenigen wieder auf die Liste zu nehmen. Doch in diesem Moment gibt es einen weiteren Haken. Nur zwei Spieler können gleichzeitig auf der Sperrliste stehen. Man sollte also vorher ganz genau überlegen, wen man auf die Liste einfügt. Selbstverständlich ist es übrigens auch möglich den gesperrten Spieler wieder zu entsperren.

Das Feature soll genutzt werden, um unliebsame Begegnungen zu verhindern. Manchmal kommt es nun mal zu Situation, die nicht immer einem Tatbestand entsprechen, denn man an Blizzard melden kann.

Übrigens, wenn man am anderen Ende der Nahrungskette steckt und man derjenige ist, der oft von anderen Spielern gemieden wird, dann bekommt man nach einiger Zeit eine WArnung. Auch könnte es durchaus sein, dass man dann auf eine Partie länger warten muss.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here