PUBG-Hotfix beseitigt Ping-Probleme

Ein neuer Patch von PUBG (PlayerUnknown’s Battlegrounds) soll gravierende Probleme beheben. Dazu gehören die für Frust sorgenden hohen Pings.

0
141
PUBG-Hotfix
- Advertisement Article Top Ad -

In der letzten Zeit haben es PUBG-Spieler nicht gerade leicht, denn ein neuer Patch sorgte für anhaltende Probleme beim Matchmaking. Ursache dafür war ein Problem mit einer Art von Region-Lock, welcher PUBG-Spieler automatisch einer Partie in ihrer Region zuordnen sollte. Da hier aber nicht alles rund lief, kam es zu sehr hohen Ping-Zeiten. Ein PUBG-Hotfix schafft nun Abhilfe.

Dafür entschuldigen sich die Entwickler von PUBG und bieten nun endlich eine Lösung an.

PUBG-Hotfix Patch soll Ping-Problemen den Gar ausmachen

In einem Statement vom 12. Oktober erklärt das Entwickler-Team, dass innerhalb der letzten 24 Stunden ein Hotfix veröffentlicht wurde, welcher die Ping-Probleme beseitigt haben soll. PUBG-Spieler sollten nun also wieder der richtigen Region in PlayerUnknown’s Battlegrounds zugeordnet werden.

Die Problembehandlung ist aber noch nicht ganz beseitigt, derzeit arbeitet man noch an der Behebung weiterer Probleme, welche kommende Woche mithilfe eines weiteren Hotfixes ausgemerzt werden sollen.

Das derzeit wichtige scheint jedoch wieder zu funktionieren. So berichten PUBG-Spieler auf Reddit, dass sie seit dem PUBG-Hotfix nun weniger Probleme beim Spielen von PUBG haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here