PUBG – Wüstenkarte „Miramar“ offiziell enthüllt

Der Entwickler Bluehole hat die neue PUBG Wüstenkarte offiziell vorgestellt. Nach diversen Informationskrümeln gibt es nun alle Details und sogar den Namen der Karte. Auf „Miramar“ befinden sich diverse Orte und Städte, ein Bild verrät die genaue Beschaffenheit.

0
48
PUBG
- Advertisement Article Top Ad -

Lange Zeit mussten sich PUBG Fans mit spärlichen Twitter-Nachrichten zufrieden geben, wenn es um die neue Wüstenkarte ging. Entwickler Bluehole ließ sich nicht besonders tief in die Karten schauen und somit wurde auch nicht viel über Details gesprochen. Doch jetzt ist dieses Schweigen gebrochen. Das Unternehmen veröffentlichte nicht nur den Namen der Karte sondern auch ein Übersichtsfoto, das alle Details von „Miramar“ zeigt.

Die gesamte Karte liegt am Ozean und hat somit auch einige kleinere Inseln vor der Küste, die teilweise durch Straßen erreichbar sind. Der wohl größte Ort ist Los Leones, der sich im südlichen Teil der Karte befindet. Doch auch weitere Städte und Siedlungen sind in das Areal eingebetet. Die Stadt Pecado ist zwar keine riesige Stadt, jedoch mindestens genauso wichtig für die PUBG Fans, denn diese war früher ein Casino Ort und somit auch Touristenmagnet. Die Touristen und Bewohner haben einiges zurückgelassen und die Spieler können demnach viel wertvolles Loot finden. Selbstverständlich nur dann, wenn sie sich bis dahin durchschlagen können.

Die gesamte neue PUBG Wüstenkarte könnt ihr im Folgenden betrachten:

PUBG - Übersicht zur Wüstenkarte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here