Red Dead Redemption 2 – Zeitreisender aus GTA V zu Besuch?

In Red Dead Redemption 2 wurden Hinweis zu einer möglichen Verbindung zu GTA 5 entdeckt. Ob das entdeckte Geheimnis einfach nur "just-for-fun" im Spiel ist oder doch eine tiefere Bedeutung hat, darüber wird in der Community derzeit heiß diskutiert.

0
73
Red Dead Redemption 2
- Advertisement Article Top Ad -

Immer mehr wird in Red Dead Redemption 2 entdeckt, inzwischen gibt es fast jeden Tag ein neuen Bericht darüber, dass ein Geheimnis gelüftet wurde. Die meisten dieser Geheimisse sind wenig spektakulär, nun gibt es jedoch eine große Ausnahme die für rege Diskussionen in der Community sorgt. Gibt es eine Verbindung zu GTA V? Ist ein Mensch aus der Zukunft des letzten Grand Theft Auto per Zeitreise in die Epoche von Red Dead Redemption 2 gereist? Zumindest wurde vor kurzem erst eine Person gefunden, die Michael aus GTA V äußerst ähnlich sieht. Alles deutet auf ein „Zurück in die Zukunft“ hin.

Nun festigt ein weiterer NPC die Verbindung zwischen GTA V und Red Dead Redemption 2. Der Charakter Francis Sinclair bittet Arthur in der Mission „Geologie für Anfänger“ darum, eine geologische Ausgrabungsstätte zu finden. Bei der Rückkehr zu seinem Auftraggeber kann Arthur den jungen Mann nicht mehr finden. Stattdessen ist eine große Zeichnung an der Wand zu finden, auf der ein Mann, vermutlich Francis, aus einer Art Portal in verschiedene Epochen der Menschheitsgeschichte schreitet. Auf Reddit spekuliert die Community nun heftig, dass es sich bei Francis um einen Zeitreisenden handelt.

Red Dead Redemption 2 – Wer was und wie überhaupt?

Es wird vermutet, dass es sich bei ihm um den Gründer der Sekte namens The Epsilon Program aus GTA 5 handelt, die sogar schon in GTA San Andreas erwähnt wurde. Möglicherweise handelt es sich aber auch um einen Nachkommen von Kraff, den Sektenmitglieder gottgleich behandeln. Mit ihm teilt der NPC ein auffälliges rotes Mal am rechten Auge. Hat Francis den Kult gegründet, indem er in die Vergangenheit gereist ist?

Dem widerspricht allerdings ein Grundsatz des The Epsilon Program. Sie gehen davon aus, dass jeder Mensch mit jedem verwandt ist. Für Menschen mit rotem Haar, wie das von Francis, gelte das nicht. Dafür spricht allerdings, dass zwei Seiten laut dem Kult im Gleichgewicht sein müssen, um Spiritualität zu finden. In besagter Zeichnung sind Bilder der Vergangenheit und der Zukunft zu sehen, die von dem Portal in der Mitte getrennt werden.

Umso spannender ist, dass die Hütte nach Francis‘ Verschwinden von einer Frau bewohnt wird, die ein Baby trägt, dessen Mal stark an das des möglichen Zeitreisenden erinnert. Hier wird es in den kommenden Wochen sicherlich noch weitere Spekulationen und Anhaltspunkte rund um diese Entdeckung in Red Dead Redemption 2 geben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here